| 00.00 Uhr

Kevelaer
Benefizkonzert mit Thomas Beckmann im Bühnenhaus

Kevelaer. Er spielte schon für den Papst und die japanische Kaiserin, aber auch für die Menschen in einer Düsseldorfer Suppenküche. Thomas Beckmann ist nicht nur einer der bedeutendsten Cellisten unserer Zeit, sondern auch einer der engagiertesten. Im Rahmen seiner Benefiztournee spielt er am Sonntag, 14. Februar, ab 17 Uhr auch im Konzert- und Bühnenhaus in Kevelaer - und zwar gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Kreismusikschule Geldern und Kleve.

Als Solist wird Beckmann unter anderem Werke von Antonio Vivaldi, Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Charlie Chaplin spielen. Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester wird Beckmann die "Londonberry Air" aufführen. Unter der Leitung von Johannes Hombergen und Frederik Geene wird das Orchester zudem Werke von Richard Wagner, Claude-Michael Schönberg und Henry Mancini spielen.

Beckmann selbst verzichtet auf seine Gage. Der Erlös des Konzertes in Kevelaer kommt dem Verein "Gemeinsam gegen Kälte" sowie der Sankt-Martinus-Stiftung zugute, die seit Jahren soziale Projekte und Initiativen im südlichen Kreis Kleve fördert.

Karten sind ab sofort telefonisch bestellbar unter 02831 9102300 oder direkt erhältlich in den Caritas- Centren in Kevelaer und Geldern, sowie an der Abendkasse zum Preis von 17 Euro (ermäßigt: acht Euro), außerdem im Rathaus Kevelaer. Schirmherrin der Benefiztournee ist NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Benefizkonzert mit Thomas Beckmann im Bühnenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.