| 00.00 Uhr

Serie Gesund Durch Die Dunkle Jahreszeit (ende)
Bewusster essen und Sport treiben

Kevelaer. Maria van de Kamp und Uschi Arntz nahmen am Ernährungsprogramm von Uschi Hellmann-Althoff im "Allround Sport Zentrum" teil. Ralf Platz erhielt eine Körperanalyse, die Stärken und Schwächen seiner Muskulatur aufzeigte. Von Sabrina Peters

GELDERLAND Dass eine Ernährungsumstellung mit einer einhergehenden Gewichtsabnahme keinen Verzicht beim Essen bedeuten muss, merkten zwei RP-Leserinnen in den vergangenen acht Wochen am eigenen Leib. Maria van de Kamp und Uschi Arntz haben Ende des vergangenen Jahres beim salvea-Gewinnspiel anlässlich der RP-Serie "Gesund durch die dunkle Jahreszeit" zwei Teilnahmen am Ernährungsprogramm von Uschi Hellmann-Althoff, Sportlehrerin und Gesundheitstrainerin Ernährung im Klever Sportstudio "Allround Sport Zentrum für Sport, Gesundheit und Prävention", gewonnen. Dieser achtwöchige Basiskurs, der für beide Frauen gerade zu Ende ging, hat ihnen einen bewussten Umgang mit der Ernährung näher gebracht.

Teilgenommen hatten beide, um sich wieder besser zu fühlen. "Ich habe gemerkt, dass ich weniger Kondition habe und wirklich was tun muss", berichtet Maria van de Kamp, die ebenso wie Uschi Arntz zusätzlich zum Ernährungskurs auch mehrmals in der Woche zum Sport ins Allround Sport Zentrum ging. "Nach acht Wochen merke ich nun, dass ich wieder viel fitter und leistungsfähiger bin", sagt van de Kamp. Die gleichen Erfahrungen hat auch Arntz gemacht, die die Kombination aus Ernährung und Sport am Konzept lobte. Dass dabei auch ein paar Pfunde purzelten, war für die Frauen ein gewollter und positiver Zusatzeffekt. Wichtig war ihnen jedoch zunächst, dass es sich bei diesem Programm um keine Diät handelt. "Es gab keine Verbote und das hat motiviert", sagt Arntz. Es sei nicht darum gegangen, wenig oder einseitig zu essen, sondern wirklich darum, die richtige Ernährung für sich selbst zu finden. "Ich habe vorher weniger gegessen und nicht abgenommen. Jetzt esse ich mehr, und nehme bis heute noch ab", sagt van de Kamp stolz. Petra Jenisch, verantwortlich fürs Marketing und die Kundenberatung im Allround Sport Zentrum, kennt den Grund dafür: "Sie haben ihren Stoffwechsel aktiviert. Ich vergleiche das immer mit einem Ofen: Der brennt auch nur, wenn er Holz bekommt." Regelmäßiges essen sei deshalb unabdingbar. Dies mussten aber auch die beiden Teilnehmerinnen erst mal lernen. Nach dem zweimonatigen Kurs seien frühere abendliche Heißhungerattacken, die van de Kamp nach einem ganzen Tag mit wenig Essen schon mal gehabt habe, nicht mehr der Fall.

Dass beide nun viel bewusster essen, ist auch der Verdienst von Uschi Hellmann-Althoff. "Sie erklärt fachlich, motivierend und hat das einfach ganz toll gemacht", loben die Frauen, die von dem Ernährungskonzept überzeugt sind und mit einem anschließenden 14-tägig stattfindenden Aufbau-Kurs weiter machen wollen.

Seinen Preis im RP-Gewinnspiel, eine Körperanalyse im salvea-Forschungs- und Präventionszentrum, kurz FPZ, nahm auch Ralf Platz im Allround Sport Zentrum wahr. Er stellte sich dabei über 90 Minuten einem computergesteuerten Test, der Aussage über Stärken und Schwächen innerhalb der Muskulatur gab. Auf Grundlage dieser Ergebnisse kann ein individuelles Therapieprogramm erstellt werden, das langfristig Schmerzen erheblich reduzieren kann. Dieses Programm richte sich dabei auch altersunabhängig an Menschen, die schon lange an chronischen Rücken- und Nackenschmerzen leiden, erklärt Jenisch. Platz kann sein Training nun an diesen Ergebnissen orientieren, um in Zukunft beschwerdefreier durchs Leben zu gehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Gesund Durch Die Dunkle Jahreszeit (ende): Bewusster essen und Sport treiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.