| 00.00 Uhr

Kevelaer
Bürgerschützen feiern ihren Königsgalaball

Kevelaer. Festlich hergerichtet war das Vereinslokal "Goldener Apfel", als König Stefan Boßmann mit seiner Gattin Sabrina und Adjutant Michael Pool mit Gattin Eva-Maria, angeführt von der Königswache, einzogen.

Präsident Hermann Voß war erfreut, dass er in einem vollen Haus so viele gut gelaunte Schützenbrüder mit ihren Gattinnen und Freundinnen begrüßen konnte. Einige begrüßte er dann auch persönlich. "Peter, oft habe ich es ohne bösen Willen vergessen, dich als den Präsidenten der Geselligen Vereine zu begrüßen, und in diesem Jahr darf ich sogar ein weiteres Mitglied deiner Familie willkommen heißen, deinen Sohn Pascal, den diesjährigen Schützenkönig der St.-Hubertus-Gilde, mit seiner Freundin Nina und seinen Adjutanten Andreas Halmans mit seiner Frau Eva."

Mit mehr als 80 Lebensjahren dabei war auch in diesem Jahr der Ehrenstadtbundmeister Berti Metsch. Ganz besonders viel Applaus gab es, als Voß den Schützenbruder Jürgen Aben, der sich erstmals nach seiner schlimmen Erkrankung wieder im Kreise seiner Schützenbrüder zeigte, willkommen hieß.

Dann richtete er sich an den diesjährigen König, der nach spannendem Schießen im Mai die Königswürde errungen hatte. Erst wenige Jahre ist Stefan Boßmann Mitglied der Bürgerschützen, hat aber schon mehr Preise geschossen als andere in ihrem ganzen Schützenleben. Und die Mitgliedschaft in vier Königswachen zeigt seine Beliebtheit unter den Schützenbrüdern. Und so war auch klar, dass er im vergangenen Jahr als Kassierer des Vereins für weitere drei Jahre bestätigt wurde.

Nach dem Ehrentanz des Königs und seines Adjutanten und einem Liedbeitrag der Wache ging der gesellige Abend im Vereinslokal weiter - oder eigentlich erst richtig los. Georg Dicks als DJ traf genau den musikalischen Geschmack der Festteilnehmer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Bürgerschützen feiern ihren Königsgalaball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.