| 00.00 Uhr

Weeze
"Bullenkrieg" in Wemb auf der Bühne

Weeze: "Bullenkrieg" in Wemb auf der Bühne
Die Proben bei der Theatergruppe des Musikvereins Wemb laufen auf Hochtouren. FOTO: Musikverein
Weeze. Was ist da in Wemb wieder los? fragen sich schon viele rund um den Weezer Ortsteil. "Wir können Sie beruhigen. Es ist lediglich wieder an der Zeit für einen lustigen Theaterabend", so die Theatergruppe des Musikvereins Wemb. Die probt bereits eifrig für das Theaterstück "Der Bullenkrieg" von Winfried Pohl. Seit Jahren liegt sich Bürgermeister Möllering schon mit seinem Kollegen aus dem Nachbarort in den Haaren, weil dessen Gemeinde-Stier immer wieder ausbricht und sein Unwesen auf dem Gemeindegebiet treibt. Als der Stier dann auch noch in den Pfarrgarten der Gemeinde eindringt und diesen völlig verwüstet, ist das Maß voll. In einer schnell einberufenen Gemeinderatssitzung beschließen der Bürgermeister und zwei andere Gemeindemitglieder, gegen den Stier vorzugehen. Nach einer turbulenten Nacht mit viel Alkohol und einigen Gedächtnislücken ist der Stier tot, doch wer hat ihn umgebracht?

Wer den Stier auf dem Gewissen hat, erfahren die Besucher dann im Laufe der turbulenten Komödie im Wember Bürgerhaus. Premiere ist mit einer Seniorenaufführung am Samstag, 7. April, um 14 Uhr. Karten zum Preis von fünf Euro gibt es ausschließlich an der Tageskasse. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 8. April, um 18 Uhr, am Samstag, 14. April, um 20 Uhr und am Sonntag, 15. April, um 18 Uhr.

Der Einlass ist eine Stunde vor Aufführungsbeginn. Karten für die Hauptaufführungen zum Preis von acht Euro sind an folgenden Stellen erhältlich: Kaufladen der Wember (KDW); Birgit Selders, Feldstraße 6, Wemb, Telefon 02837 365 und Clemens Koppers, Am Nierspaß 5, Weeze, Telelon 02837 668445.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: "Bullenkrieg" in Wemb auf der Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.