| 00.00 Uhr

Kevelaer
Busschein für Kids führt zu mehr Sicherheit

Kevelaer. Unfälle, Streit, Gedrängel und Rangeleien im Schulbus - das soll es für Kevelaerer Schüler nicht geben. Doch Sicherheit will gelernt sein. Deshalb bietet das Kevelaerer Busunternehmen Jean Schatorjé schon seit vielen Jahren den "Busschein für Kids" an. "Das Projekt hat sich bewährt", sagt Thomas Schatorjé, Initiator des Sicherheitstrainings. In Kooperation mit der Verkehrssicherheitsprävention der Kreispolizei richtet sich das Angebot zu Beginn jedes Schuljahres an die einzelnen Klassen der Fünftklässler der Kevelaerer Schulen und deren Lehrer.

"Der Erfolg gibt uns Recht", berichtet Schatorjé, dessen Firma den Bus zur Verfügung stellt. "Die Kinder lernen, Gefahrenquellen zu vermeiden. Der Umgang ist rücksichtsvoller und auch der Vandalismus ist in den Jahren, seit es den Führerschein gibt, zurückgegangen." 15 Jahre lang unterrichtete seitens der Polizei Georg Kuypers die Schüler. In seine Fußstapfen trat zum neuen Schuljahr Stefan Cohnen. Ansonsten blieb alles beim Alten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Busschein für Kids führt zu mehr Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.