| 00.00 Uhr

Kevelaer
CDU: "Haben Stibi im Wahlkampf genug unterstützt"

Kevelaer. Der Rückblick auf die Bürgermeisterwahl stand im Fokus der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Kevelaer-Mitte. In der kontrovers geführten Aussprache kam erneut der Vorwurf auf, Dr. Axel Stibi sei von Orts- und Stadtverband nicht ausreichend unterstützt worden. Denn genau in der Innenstadt hat der Bürgermeister vermutlich die Wahl verloren. Hier gingen alle Bezirke an seinen Kontrahenten Dr. Dominik Pichler.

Der Stadtverbandsvorsitzende Paul Schaffers widersprach dieser Sichtweise nachdrücklich. "Es ist Herrn Stibi alle Unterstützung gegeben worden, die möglich war", meint auch der CDU-Sprecher des Ortsverbandes, Dr. Wilhelm Flick. Man habe Infostände veranstaltet, den Kandidaten unterstützt. Daran könne es nicht gelegen haben. Über die Ursachen könne man nur spekulieren. Tatsache sei aber, dass Stibi weniger Stimmen bekommen habe als der Landrat. "Für Wolfgang Spreen gab es mehr als 60 Prozent, das ist auch das Potenzial, das es an CDU-Wählern in Kevelaer gibt", meint Flick.

Er vermutet, dass mancher in der Innenstadt den Bürgermeister für die Änderung bei den Ladenöffnungszeiten verantwortlich gemacht habe. Bekanntlich wurden einige Geschäfte angewiesen, sonntags zu schließen. "Aber er hat hier nur die gesetzlichen Vorgaben umgesetzt, er hatte gar keine andere Wahl", sagt Flick.

Paul Schaffers stellte fest, dass es den typischen Stammwähler heute nicht mehr gebe und Wahlentscheidungen kurzfristig und oft aus sehr persönlichen Gründen getroffen werden. Zudem sei zu beobachten, dass sich Wähler zunehmend unabhängigen, parteilosen Kandidaten zuwenden. Die CDU wolle kooperativ mit dem neuen Bürgermeister zusammenarbeiten. "Eine Blockadehaltung wir es nicht geben", sagt auch Flick. Michael Kamps, der für den erkrankten Vorsitzenden Jürgen Aben die Versammlung leitete, machte deutlich, dass die CDU nach der verlorenen Bürgermeister-Wahl jetzt nach vorne schauen, das Ohr noch näher am Bürger haben und politische Entscheidungsprozesse transparenter machen müsse.

Die Versammlung wählte den Vorstand (Foto) neu. Vorsitzende ist Dr. Jutta Bückendorf, die die Nachfolge von Jürgen Aben antritt. Weiter gehören zum Vorstand: Michael Kamps, Christian Schick und Mario Maaßen (Stellvertreter), Uwe Christiaens (Schriftführer) und Dr. Wilhelm Flick (Pressesprecher) sowie die Beisitzer Peter Diedrich, Hans-Georg Knechten, Helmut Leurs, Christian Ripkens, Martin Schmidt, Theo Terlinden und Jonas Ziehm.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: CDU: "Haben Stibi im Wahlkampf genug unterstützt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.