| 00.00 Uhr

Kevelaer
Crossboccia-Turnier als Chance zur Begegnung

Kevelaer. Der Kreissportbund und der Seniorenbeirat der Stadt Kevelaer laden zu einem Aktions-Tag "Crossboccia" ein. Geplant ist eine Begegnung auf sportlicher Ebene zwischen Senioren, mit und ohne Handicap, Flüchtlingen und Sportvereinen, sowie den Medien und der Verwaltung der Stadt Kevelaer.

Boule war gestern: Crossboccia hebt die Sportart auf ein neues Level. Ohne abgesteckte Grenzen kann die gesamte Umgebung zum Spielfeld gemacht werden, dabei können Stühle, Tische und Wände als Hürden mit ins Spiel einbezogen werden.

Bei Crossboccia-Bällen handelt es sich um gefüllte Stoffbälle, welche so nah wie möglich an das "Schweinchen" (ein kleinerer weißer Stoffball) herangebracht werden müssen. Ein Spiel von jung bis alt. Gespielt wird in Dreier-Teams.

Die Veranstalter würden sich über eine rege Beteiligung an dem Crossboccia-Tag freuen. In den Dreiergruppen könne es dann während des Spiels zum Austausch von Meinungen und Haltungen in diversen Themenfeldern kommen. Begegnung und Spaß stehen im Mittelpunkt.

Für Verpflegung in Form von Getränken, Kaffee und Kuchen sorgt der Seniorenbeirat der Stadt Kevelaer.

Die Veranstaltung soll am Dienstag, 16. Februar, von 14.30 bis ca. 17 Uhr im Petrus-Canisius-Haus in Kevelaer stattfinden. Infos und Anmeldung unter: info@ksb-kleve.de oder 02823 98646.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Crossboccia-Turnier als Chance zur Begegnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.