| 00.00 Uhr

Kevelaer
Das neue Programm der FBS ist da

Kevelaer. Ob Kochen mit der Familie oder neue Entspannungsübungen: Auf 104 Seiten wird jede Menge geboten. Von Bianca Mokwa

Mal was Neues ausprobieren, oder lieber beim Altbewährten bleiben und die liebgewonnene Gymnastikgruppe weiter besuchen? Es geht beides. Das neue Programm der Familienbildungsstätte Geldern-Kevelaer ist gedruckt, ab Donnerstag kann man sich für die Kurse anmelden.

"Wir merken, die Kochangebote boomen", sagt Ursula Kertelge. Sie leitet die FBS Geldern-Kevelaer. Und weil die Nachfrage so groß ist und das gemeinsame Kochen immer mehr auch einen Event-Charakter bekommt, gibt es auch neue Angebote. Unter dem Stichwort "Familienküche" können Mütter mit ihren Töchtern, aber auch Väter mit ihren Söhnen gemeinsam verschiedene Wraps zubereiten und später natürlich auch verspeisen. Gesundheitsförderung spielt seit jeher eine große Rolle bei den Angeboten der Familienbildungsstätte. Bei Safarikids-Fitfood werden übergewichtige Kinder in den Blick genommen. Nicht mit erhobenem Zeigefingern, sondern mit Spaß an der Ernährung geht es auf Entdeckungstour durch die Welt der Lebensmittel. Am 16. Januar gibt es dazu einen ersten Elternabend. Für Erwachsene dürfte der neueste Trend im Clean-Eating spannend sein, die Buddha Bowl. Was sich aus der Kombination aus vitaminreichem Gemüse und "Eiweißbomben" alles machen lässt, wird am 29. Mai erklärt. Kinder frühstmöglich für ausgewogene Ernährung zu begeistern, das haben sich auch die Sarah-Wiener-Stiftung und die Barmer-Krankenkasse auf die Fahne geschrieben. "Wir freuen uns, dass wir den Zuschlag bekommen haben", sagt Kertelge stolz über die neue Kooperation. Möglich ist ab sofort die Ausbildung zu Genussbotschaftern bei der FBS Geldern-Kevelaer. Das Angebot richtet sich an Fach- und Lehrkräfte die mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulbereich arbeiten. Die Fortbildungen sind kostenfrei. Es wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern es gibt auch einen Online-Zugang zu gesunden, saisonalen Rezepten.

Die Familie steht im Vordergrund beim Angebot "Work-Life-Balance für Mütter". Zeit- und Organisationsmanagement werden unter die Lupe genommen, und es gibt Tipps für Kommunikation im Familienalltag. "Es geht um Entstressung im Alltag", beschreibt es Antje Freudenberg von der FBS. Kertelge ermutigt, sich die Zeit für ein solches Angebot zu nehmen, um danach verändert wieder ins Leben zu gehen. Noch mehr Entspannung bieten die zahlreichen Yoga-Kurse in allen möglichen Variationen, etwa Yin Yoga. Wer lieber das leise Rattern der Nähmaschine hören mag, auch der findet etwas auf den 104 Seiten. Am Samstag, 20. Januar, wird es um die Wartung und Pflege von Overlock-Maschinen gehen.

Noch ein kleiner Ausblick: Die beliebte Familienfreizeit wird es auch 2018 geben. Von Samstag, 7. April, bis Mittwoch, 11. April, geht es auf die ostfriesische Insel Borkum. Der Termin liegt außerhalb der Schulferien und richtet sich somit an Eltern mit Kindern im Vorschulalter. Zur Einstimmung kann ein Nachmittag lang schon einmal der Kursus "Kleistern, Klecksen, Matschen" besucht werden. Auch das können Eltern mit ihren Kindern gemeinsam machen. Ob Kochen oder Matschen, die Familienbildungsstätte bietet jede Menge Programm, um als Familie zusammen kreativ zu werden, aber auch für diejenigen, die allein etwas Neues oder Altbewährtes unternehmen wollen.

Das Programm liegt ab Donnerstag bei Banken, Sparkassen und Buchhandlungen aus und kann im Internet unter www.fbs-geldern-kevelaer.de aufgerufen werden. Anmeldungen sind ab Donnerstag, 7. Dezember, telefonisch, schriftlich, per Fax, Mail oder über die Homepage möglich. Telefon: 02831 134600, Mail: fbs-geldern@bistum-muenster.de, Fax: 02831 1346020.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Das neue Programm der FBS ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.