| 00.00 Uhr

Weeze
Der Traum vom Auftritt bei Parookaville

Weeze: Der Traum vom Auftritt bei Parookaville
Die Finalisten treten auf dem Penny-Tower auf. FOTO: Meteling
Weeze. Der DJ-Contest für das Electro-Dance-Festival in Weeze läuft noch bis zum 18. Juni. Von Sebastian Latzel

Der Andrang bei der Premiere war unglaublich. Mehr als 3500 Tracks reichten die Nachwuchs-DJs im vergangenen Jahr beim Contest von Parookaville ein. Die Fans durften abstimmen und am Ende die drei bestplatzierten Musiker live beim Festival auflegen. "Die Aktion ist mehr als gut angenommen worden, das hatte unsere Erwartungen echt übertroffen", berichtet Jenny Peters vom Parookaville-Presseteam.

Parookaville 2016: Impressionen vom zweiten Tag FOTO: Gerhard Seybert

Und der Andrang scheint ungebrochen: Der neue Contest läuft gerade einmal wenige Tage und schon sind wieder mehr als 570 Tracks eingereicht worden. Momentan führt "Destruction" die lange Liste an. Aber das kann sich noch ändern, denn bis zum 18. Juni können Songs eingereicht werden. Und je früher der Track auf der Liste landet, desto länger kann auch für ihn abgestimmt werden.

Die Stücke müssen selbst produziert sein und über die Seite www.pennygoesparty.de hochgeladen werden. Dann kann gestimmt werden. Im vergangenen Jahr wurden immerhin 180.000 Stimmen abgegeben. Das Fan-Voting ist aber nur ein Teil des Wettbewerbs. Die drei Finalisten werden schließlich von einer Fachjury nominiert. Und das Trio liefert sich dann beim Festival einen echten Electro-Dance-Wettstreit. Die drei DJs legen live nacheinander vor Tausenden von Fans auf dem Penny-Tower auf.

Fotos: Parookaville 2016 – Impressionen vom ersten Tag FOTO: Julian Binn

Als Juroren des DJ-Contests werden die Bassjackers gemeinsam mit Marco Cobussen (Spinnin' Records), Bernd Dicks (Parookaville) und Marcus Haus (Penny) die Tracks beurteilen und die drei Finalisten bei ihren DJ-Sets am 20. Juli auf dem Penny-Tower beobachten, ihre Qualitäten und Karriere-Aussichten bewerten und am Ende mit über den Sieger entscheiden.

Der Erstplatzierte darf 2018 bei Parookaville auflegen, erhält ein Karriere-Coaching und gewinnt ein DJ-Equipment-Paket im Wert von 6500 Euro. Im vergangenen Jahr konnten sich Fadi & Klinko aus Ungarn durchsetzen. Für die DJ- und Produzenten-Freunde der Beginn eines überaus erfolgreichen Jahres: Nach ihrem Gig auf dem Parookaville folgten ihre Gewinn-Reise zum Amsterdam-Dance-Event mit Coaching und mehrere Veröffentlichungen beim Contest-Partner Spinning Records. Zudem durften sie im Vorprogramm von Weltstars wie Dimitri Vegas & Like Mike, Laidback Luke oder Felix Jaehn auftreten. Der Kreis schließt sich im Juli, wenn Adam Fulop und Krisztian Klinko aus Budapest erneut nach Weeze kommen, diesmal als gebuchter Act.

Weeze: Parookaville-Fans reisen an FOTO: Latzel

"Über das massive Interesse an unserem ersten DJ-Contest haben wir uns sehr gefreut. Es ist uns wichtig, die Künstler auf ihrem Karriereweg ein echtes Stück weiter zu bringen. Die Entscheidung, in die nächste Runde zu gehen, fiel uns also leicht, und wir sind gespannt auf die Teilnehmer", so Marcus Haus von Penny über den Start der zweiten Contest-Ausgabe.

Die Anmeldung zur Teilnahme und der Upload der Tracks sowie das Voting laufen bis Sonntag, 18. Juni, auf der Website www.pennygoesparty.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Der Traum vom Auftritt bei Parookaville


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.