| 00.00 Uhr

Kevelaer
Diebe stehlen Blasinstrumente aus Musikgeschäft

Kevelaer. Es ist auch aus Sicht der Polizei ein recht ungewöhnlicher Einbruch: In der Nacht zu Dienstag (zwischen 19.30 Uhr und 7 Uhr) haben bislang unbekannte Täter die Scheibe zum Musikgeschäft Welbers eingeschlagen. Aus der Auslage entwendeten sie zwei Saxophone und zwei Trompeten. "Noch fehlen Hinweise auf die Täter, wir hoffen, dass sich Zeugen melden", sagt Polizeisprecher Michael Ermers.

Der Vorfall wird vermutlich nur wenige Minuten gedauert haben. Die Diebe schlugen eine Scheibe seitlich am Eingang ein, holten die Instrumente aus der Auslage und machten sich aus dem Staub.

Für die Inhaber war der Vorfall natürlich eine böse Überraschung. "Es ist schon außergewöhnlich, dass Instrument gestohlen werden", sagt Annegret Welbers-Schmachtenberg.

Sie geht nicht davon aus, dass es ein gezielter Diebstahl eines Musikfreundes war. "Ich glaube eher, dass jemand die Instrumente gestohlen hat, um sie schnell zu Geld zu machen", sagt die Geschäftsfrau aus Kevelaer.

Die Diebe müssen sehr dreist vorgegangen sein. Denn das Geschäft an der Bahnstraße liegt in einem eigentlich sehr belebten Bereich. Entweder haben die Einbrecher nur Glück gehabt, dass niemand unterwegs war, oder sie haben das Geschäft länger im Auge gehabt.

Ins Geschäft selbst sind die Täter nicht eingedrungen. Sie haben die Instrumente direkt aus der Auslage gestohlen. Der Gesamtschaden soll um die 4000 Euro betragen.

Ein Einbruch in dem Geschäft ist eine absolute Ausnahme. Der letzte ähnliche Vorfall liege schon mehr als 20 Jahre zurück, heißt es. Auf jeden Fall sollen die Sicherheitsvorkehrungen jetzt noch verstärkt werden.

Die Polizei bitte Zeugen darum, sich zu melden. Auch hofft man auf Hinweise, falls jemand bemerkt, dass die Instrumente zum Verkauf angeboten werden. Hinweise nimmt die Kripo Goch unter der Telefonnummer 0 28 23 1080 entgegen.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Diebe stehlen Blasinstrumente aus Musikgeschäft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.