| 00.00 Uhr

Kevelaer
DLRG Weeze gewinnt 3000 Euro

Kevelaer. Beim Förderpreis "Starke Kids" der AOK geht es um Kinder- und Jugendgesundheit.

Die Bevölkerung wird dank des medizinischen Fortschritts immer älter, gleichzeitig werden die Kinder im kränker. Zwar stellen die klassischen Kinderkrankheiten durch Impfungen keine Bedrohung mehr dar, dafür nimmt die Häufigkeit von psychischen Auffälligkeiten und von Zivilisationserkrankungen wie Übergewicht, Diabetes oder Muskel-Skelett-Beschwerden bei Kindern zu. Fast Food, Bewegungsmangel und übermäßiger Medienkonsum führen zu körperlichen Defiziten. "Um jungen Menschen ein gesundes Leben bis ins hohe Alter zu ermöglichen, muss Gesundheitsförderung früh ansetzen", sagt Barbara Nickesen, Regionaldirektorin der AOK Kreis Kleve - Kreis Wesel. "Unsere wichtigsten Bündnispartner sind dabei Kindergärten, Schulen und Sportvereine." Mit der Ausschreibung des Förderpreises "Starke Kids" hat die AOK Rheinland/Hamburg wieder auf das Thema Kinder- und Jugendgesundheit in der Öffentlichkeit aufmerksam gemacht. Gesucht wurden vom "Starke Kids Netzwerk" Projekte aus den Bereichen gesunde Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung und Suchtmittelvermeidung, die zur Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden.

Der erste Preis, dotiert mit 3000 Euro, geht an die DLRG-Ortsgruppe Weeze für ihr Projekt "Sicherheit und Bewegung im Wasser". 1996 wurde das Weezer Hallenbad geschlossen und zwei Jahre später abgerissen. Seitdem organisiert die Ortsgruppe jeden Samstag Fahrten zum Schwimmbad in Kevelaer, um den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde dort das Schwimmen beizubringen und ihnen die Freude an der Bewegung im Wasser zu vermitteln. Das Fördergeld will die DLRG-Ortsgruppe für Materialien für die Schwimmstunden einsetzen.

Über 2000 Euro kann sich die evangelische Kindertagesstätte "Arche Noah" aus Geldern freuen. Mit der Aktion "Papa pur - in der Natur" fördert die Kita die Gesundheit der Kinder und die Vater-Kind-Beziehung. Auch die Elterninitiative Kindergarten "Gänseblümchen" in Kleve-Düffelward sieht in der Natur einen idealen Spiel- und Lernort für Kinder Der Förderpreis von 1000 Euro soll für ein neues Treibhaus und eine Kinderwerkstatt verwendet werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: DLRG Weeze gewinnt 3000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.