| 00.00 Uhr

Kevelaer
Drogendealer wollte "nur" seine Mama besuchen

Kevelaer. / UEDEM (RP) Am Mittwochnachmittag um 14.10 Uhr hat die Bundespolizei auf der A 57 an der Autobahnabfahrt Uedem / Kervenheim einen 23-jährigen Polen festgenommen. Der Mann in einem Mietwagen mit Wiener Zulassung gab an, dass er sich zwei Tage in Amsterdam aufgehalten habe. Er sei nun auf dem Weg nach Heilbronn, um seine dort lebende Mutter zu besuchen. Drogen habe er nicht dabei, betonte er.

Hierbei habe er aber einen sichtlich nervösen Eindruck gemacht, seine Hände und Beine zitterten, berichtet die Polizei. Nicht ohne Grund: Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten in einer auf dem Beifahrersitz liegenden Umhängetasche ein mit Folie umwickeltes Päckchen mit Betäubungsmitteln. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dem Inhalt um 480 Gramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert in Höhe von 33.000 Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgt die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve. Der Pole befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Drogendealer wollte "nur" seine Mama besuchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.