| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Ein Adventskalender für den guten Zweck

Kreis Kleve. Kinder und Jugendliche haben mit Wilhelm Schlote das Werk gestaltet. Organisator ist der Rotary Club. Von Natalja Bruck

Acht Meter lang und 1,5 Meter breit. So groß war die Papierbahn, auf der 21 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 19 Jahren ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Natürlich nicht einfach so. Mit dem bekannten Künstler und Kinderbuchautor Wilhelm Schlote trafen sie sich in der Wunderkammer des Museums Kurhaus Kleve, um zum ersten Mal einen Adventskalender zu erarbeiten. Organisiert und gesponsert wurde die Aktion vom Rotary Club Kleve - Schloss Moyland. Mit einem großen Blatt Papier und vielen guten Ideen war es jedoch nicht getan. Rotarier Hans Vlaskamp machte sich dann an die Umsetzung in Kalenderform, kümmerte sich um Layout, Farben und die Gestaltung.

Der Kalender ist außerdem nicht nur schön anzusehen. Hinter den 24 Türchen des Adventskalenders verbergen sich Gewinnnummern für Sachpreise und Gutscheine, die von Kreis Klever Geschäftsleuten bereitgestellt werden. Die ersten Probedrucke durften die jungen Künstler im Museum Kurhaus bestaunen.

Ein weihnachtlicher Adventskranz mit vier brennenden Kerzen ist zu sehen, aber auch typische Kreis Klever Wahrzeichen wie das Gocher Steintor. Einige der jugendlichen Künstler ließen sich von der Ewald Mataré-Sammlung des Kurhauses beeindrucken und brachten Pferde in verschiedenen Posen zu Papier und über den ganzen Kalender fließt die Niers ihren Weg. Der "Strichmännchenkünstler" Schlote hat sich ebenfalls verewigt - klein und bescheiden zwischen den Zeichnungen der Kinder.

"Als wir mit den Adventskalendern angefangen haben, haben wir nach einem Künstler gesucht, der sowohl Erwachsene als auch Kinder anspricht", erzählt Heinz Roelofsen. Mit dem "Buntstiftmaler" Schlote hatte man den gefunden. Zum ersten Mal wurden Kinder und Jugendliche in die Gestaltung des Kalenders einbezogen. Verkauft werden die Adventskalender für einen guten Zweck.

Valentina Vlasic vom Museum Kurhaus Kleve ist immer noch ganz begeistert vom Ablauf des Workshops und der warmen Atmosphäre: "Ich glaube, das war der liebevollste Workshop, den wir jemals hatten. Wilhelm Schlote hat sich unglaublich viel Zeit für jeden einzelnen Teilnehmer genommen, hat die Kinder ernst genommen und ist auf sie eingegangen."

Entsprechend traurig waren die Kinder und Jugendlichen, dass der Künstler wegen einer Erkrankung nicht selbst zur Präsentation der ersten Adventskalender kommen konnte. Valentina Vlasic richtete Grüße an die Kinder aus: "Herr Schlote hatte sich sehr gefreut, euch alle wiederzusehen und er lässt liebe Grüße an euch alle ausrichten." Neben dem lieben Gruß hatte der Künstler für jeden Teilnehmer ein kleines Geschenk geschickt, das Rotarier Heinz Roelofsen verteilte.

Die Kalender werden ab sofort in den Sparkassenfilialen im Kreis Kleve, in den Hagebaumärkten, im Südkreis in der Buchhandlung Keuck Geldern, beim Stadtmarketing der Stadt Kevelaer, Galerie Kocken, Kevelaer, sowie in der Marien-Apotheke, Nieukerk, zum Preis von jeweils zehn Euro erhältlich sein.

Der Erlös aus dem Verkauf der 4000 Kalender, die übrigens durchnummeriert und limitiert sind, geht an wohltätige Organisationen wie Tafeln im Kreis Kleve, aber auch an die Aktion Sternenboot (Kinderpalliativversorgung), den Verein pro Dogbo und weitere regionale Aktionen. Da Nachdrucke nicht möglich sind, empfiehlt es sich,schnell zuzugreifen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Ein Adventskalender für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.