| 00.00 Uhr

Kommentar
Ein Hin und Her

Die Planung für die Gesamtschule ist begleitet von Hänge- und Wackelpartien. Erst soll die Realschule auslaufen, das sei unbedingt nötig - dann wieder nicht. Erst will niemand die Gymnasien antasten, jetzt sollen sie Kinder abweisen. Die Elternbefragung ist nicht gültig - am nächsten Tag ist sie es doch. Auf was sollen die Gelderner sich eigentlich verlassen? Wie sollen die Politiker sich ihrer Entscheidungsgrundlagen sicher sein? Und wie sollen Eltern da Vertrauen fassen? Sonderlich souverän wirkt die Stadtverwaltung bei dem ganzen Hin und Her leider nicht. Und das ist ein handfestes Problem. Denn auf diese Weise wird sie es kaum schaffen, 100 Familien von der neuen Schule zu überzeugen.

SINA.ZEHRFELD@RHEINISCHE-POST.DE

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Ein Hin und Her


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.