| 00.00 Uhr

Weeze
Ein Prosit auf 25 Jahre Wember Bürgerhaus

Weeze. Kölscher Abend zum Start, weil Wemb gerne Karneval feiert. Ein Wagnis außerhalb der Session. Von Christoph Kellerbach

Das Bürgerhaus. Seit 25 Jahren ist es nun ein fester Teil des Dorfkerns und der Ort, an dem sich für Veranstaltungen und zu festlichen Anlässen alle treffen. Kein Wunder also, dass zum Jubiläum ein großes Festprogramm angesetzt wurde. Doch womit sollte man das starten? Das aus neun Personen bestehende Gremium überlegte sich verschiedene Themen und stimmten schließlich ab, "dass ein 'Kölscher Abend' schön wäre. Denn wir hier in Wemb feiern immer gerne Karneval und deshalb wollten wir einmal ausprobieren, ob so etwas auch außerhalb der Session gut aufgenommen wird", verriet Maria Willems vom Gremium.

Dann wurde es jedoch erst einmal kritisch. "Wir haben uns alle Sorgen gemacht, ob die Veranstaltung überhaupt etwas wird. Der anfängliche Kartenverkauf verlief sehr schleppend. Bei manchen Vorverkaufsstellen haben wir keine einzige Karte verkauft", erinnerte sich Willems. Dieser geringe Ansturm ist eigentlich unüblich, denn die stets gut aufgelegten Wember sind einfach immer für einander da. Und natürlich so auch dieses Mal, denn aufgrund der typisch niederrheinischen Gemütlichkeit wurden viele Karten dann erst kurz vor dem Event verkauft und noch viele weitere am eigentlichen Abend, so dass das Bürgerhaus mit gut 170 Besuchern sehr gut besucht war.

Einlass war ab 19 Uhr. Die Wember "Lammlöllen" waren auf der Bühne, und danach erschienen die "Sechs Kölsch" mit ihrer typischen Stimmungsmusik, um dem Publikum so richtig einzuheizen. Mit viel Spielfreude und vor allem so einigen stehenden und sitzenden Schunkelrunden ging es dann gemütlich in den Abend hinein. Gegen 22 Uhr übernahm "Ne Spetzboov mit de Frechdachs". Die beiden tanzten, musizierten und hatten Klassiker wie "Ich bin ne kölsche Jung" mit dabei.

Aber selbst als die Live-Auftritte vorbei waren, war die Party im Bürgerhaus noch lange nicht zu Ende. Bis um halb vier Uhr in der Früh feierten die Letzten noch weiter - denn, wie gesagt, die Wember sind Feierbiester und meistens gut aufgelegt. "Wir sind froh, dass alles noch geklappt hat. Unsere Erwartungen wurden sogar noch übertroffen", freute sich Maria Willems am Tag danach. "Es war einfach eine fantastische Stimmung."

Das Festprogramm im Rahmen des Bürgerhaus-Jubiläums ist damit noch lange nicht vorbei. Der Abschluss des Volkslaufs wird dort am 30. Juni gefeiert, am 1. Juli findet eine Rocknacht statt und eine "Bunte Tafel" gibt es am 6. August ab 11 Uhr. Natürlich ist der kulturelle Ortskern Wembs auch bei der Kirmes vom 25. bis 29. August fest in die Feiern eingespannt und am 5. November wird es ab 11 Uhr ein Grünkohlessen mit Liedermacher Heino Tiskens geben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Ein Prosit auf 25 Jahre Wember Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.