| 00.00 Uhr

Kevelaer
Eine Pilgerin als Motiv für einen alten Farbstich

Kevelaer. Das Kunstwerk des Monats Mai im Kevelaerer Museum stammt vom englischen Maler und Illustrator William Hamilton (1751-1801).

Er schuf die Darstellung einer mit den Pilgerattributen (Stab, Pilgerflasche, Muscheln) versehenen Pilgerin, die einen Rosenkranz haltend und einen Schoßhund zu Füßen an einem überlaufenden Wassertrog vor einem bewaldeten Felsen mit Blick in eine gebirgige Landschaft ausruht.

Der englische Künstler und Stecher Joseph Barney (1753-1832) übertrug dieses Motiv 1805 in einen Farbstich. Das 18. Jahrhundert liebte Verkleidungen, Tändeleien und Schäferspiele. Auch die Verkleidung als Pilger war in dieser Zeit des doppelbödigen Spiels beliebte Maskerade.

Das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte im Haus Hauptstraße 18 in Kevelaer ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Kontakt: Telefon 02832 95410, E-Mail info@niederrheinisches-museum-kevelaer.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Eine Pilgerin als Motiv für einen alten Farbstich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.