| 00.00 Uhr

Kevelaer
Fahrradunfall: Mädchen (8) schwebt in Lebensgefahr

Kevelaer. Der Zustand des Mädchens, das am Montag in Kevelaer auf seinem Fahrrad von einem Auto erfasst worden ist, hat sich verschlechtert.

Wie die Polizei gestern mitteilte, waren das Kind und der 56-jährige Autofahrer zunächst mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Anschließend musste die Achtjährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Dort verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Mädchens. Es wurde in ein künstliches Koma versetzt. Entgegen der ersten Meldung vom Dienstag besteht bei dem Kind derzeit Lebensgefahr.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.