| 00.00 Uhr

Für Kinder
Ferientipp: Picknick oder Fotosafari vor der Haustür

Kevelaer. Am Strand oder beim Wandern gibt es im Urlaub viel zu erleben. Doch auch daheim müssen sich Kinder in den Ferien nicht langweilen. Zeitungsmonster Kruschel gibt Tipps, was ihr jetzt unternehmen könnt. Wie in Winnekendonk. Oder in Issum. Von V. Bretz und B. Mokwa

Gelderland Kruschel, das Zeitungsmonster, genießt die Sommerferien: Dafür sind Ferien schließlich da! Damit auch deine Ferien noch schöner werden, hat sich Kruschel einige Aktionen überlegt, die du mit deiner Familie oder deinen Freunden machen kannst. Sprich auf jeden Fall vorher mit deinen Eltern darüber - damit sie Bescheid wissen und dir noch mehr Tipps geben können.

Tipp 1 Du magst Sport und suchst eine Herausforderung? Dann kannst du in den Ferien das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder sogar Gold ablegen. Das ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes, bei der es auf Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft ankommt. Du musst dafür übrigens kein Mitglied im Sportverein sein. Im Internet findest du Termine und Orte, an denen du das Abzeichen machen kannst.

Tipp 2 Packe einen Picknickkorb oder einen Wanderrucksack und erkunde deine Stadt. Du wirst überrascht sein, was du unterwegs alles entdecken kannst. Und wenn du einen gemütlichen Platz gefunden hast - am besten einen Park - dann breite deine Decke aus und mache eine Pause. Fürs Picknick kannst du zum Beispiel Kekse, Waffeln oder ein paar Kuchenstücke einpacken, klein geschnittenes Obst, natürlich genug zu trinken, vielleicht ein paar Nüsse oder Gemüsesticks. Lecker sind auch Frikadellen und belegte Brote. Und Spielzeug darf natürlich nicht fehlen - zum Beispiel ein Ball, eine Frisbeescheibe, ein Sprungseil oder Jonglierbälle.

Tipp 3 Wie wäre es mit einer Foto-Expedition durch deinen Ort oder deinen Stadtteil? Dafür brauchst du eine Digitalkamera oder ein Smartphone. Vielleicht leihen deine Eltern dir ein Gerät. Du kannst dir vorher überlegen, welche Motive du fotografieren möchtest (zum Beispiel deine Freunde oder Tiere, die in der Stadt leben) oder vorab eine Route festlegen. Vielleicht möchtest du mit deinen Freunden auch selbst Fotoszenen gestalten. Das geht besonders gut mit Spielzeugautos, Plastiktieren und kleinen Figuren, die du vor einem besonderen Hintergrund aufbaust. Deine Fotos kannst du hinterher ausdrucken, laminieren und als richtiges Fotobuch zusammenheften.

Tipp 4 Du kannst dich auch einem kleinen, sportlichen Wettbewerb stellen. Dafür ist Minigolfen ideal. In Twisteden, Winnekendonk und der Wohnanlage St. Bernadin in Kapellen kann man kostenlos spielen. Denk daran, genug Preise mitzunehmen, für den Gewinner, aber auch Trostpreise für diejenigen, die ein paar Schläge mehr brauchten. Besonders sportlich bist du, wenn du mit dem Fahrrad dorthin fährst.

Tipp 5 Die freie Zeit kannst du auch gut nutzen, um Wasserexperte zu werden. Nimm einen Kescher, eine durchsichtige Plastikdose mit Deckel (Luftlöcher hineinbohren) und einen Erwachsenen mit an den Fluss. In Issum ist das zum Beispiel die Fleuth, in Wachtendonk die Niers. Die Tiere kannst du dir in der Dose genau anschauen, und sie dann wieder vorsichtig zurück ins Wasser setzen. Schlag in einem Tierlexikon nach, was du gefunden hast oder mach ein Foto und schau später im Internet nach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für Kinder: Ferientipp: Picknick oder Fotosafari vor der Haustür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.