| 00.00 Uhr

Weeze
Flugziel München so gut wie sicher

Weeze. Eurowings hält sich noch bedeckt, aber alles deutet darauf hin, dass die Airline bald vom Airport Weeze startet. Von hier sollen dann Flüge in die bayrische Landeshauptstadt angeboten werden. Die Bestätigung ist wohl nur noch Formsache. Von Sebastian Latzel

Auch wenn die offizielle Bestätigung auf sich warten lässt, verdichten sich die Hinweise: Es wird wohl bald wieder vom Airport Weeze aus Flüge zu einem innerdeutschen Ziel geben. So soll es mit Eurowings nach München gehen. Mehrere Internetportale meldeten bereits Vollzug. Die Fluglinie hält sich aber noch bedeckt. Trotz mehrfacher Anfragen gab es gestern keine offizielle Bestätigung mehr. Bekanntlich hatte ein Eurowingssprecher bereits im März auf RP-Nachfrage erklärt, dass es Gespräche mit dem Airport Weeze gebe. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Schon damals hatte es geheißen, dass die Strecke auch kurzfristig ins Programm genommen werden könnte. Das scheint offenbar auch jetzt so zu sein. Im Internet macht schon die Information die Runde, dass Eurowings zum 14. Juni den Airport Weeze mit dem Flughafen München verbinden will.

Beim RP-Test gestern hätten wir über das Portal idealo.de schon einen Flug buchen können. Start um 22 Uhr in Weeze, Landung in München um 23.15 Uhr. Kostenpunkt 36 Euro.

Diese konkreten Daten will bislang niemand bestätigen. Eurowings bittet um Geduld, von Seiten des Flughafens heißt es, dass für solche Auskünfte die Airline zuständig sei. Es sieht trotzdem danach aus, dass Weeze auch von der Kooperation zwischen Eurowings mit Air Berlin profitieren wird. Die Lufthansa-Tochter hat insgesamt 33 Flugzeuge von Air Berlin übernommen. Und diese Maschinen sollen schnell in den Flugbetrieb integriert werden. Einige dieser Flugzeuge werden in München stationiert. Im März waren von dort die ersten Ziele angeflogen worden. Jetzt deutet alles darauf hin, dass auch Weeze hinzukommt. Fliegen soll auf der Strecke ein Airbus A320 (174 Sitzplätze) der Air Berlin.

"Das wäre eine super Entwicklung", sagte Weezes Kämmerer Johannes Peters auf Anfrage unserer Redaktion gestern. Eine innerdeutsche Verbindung von Weeze aus sei schon immer ein großer Wunsch gewesen. "Jede zusätzliche Flugbewegung ist eine tolle Sache, auch für die ganze Gemeinde", meint Peters. Wenn neben Ryanair jetzt eine zweite Airline von Weeze starte, zeige das auch die Attraktivität des Flughafens. Er ist sicher, dass auch die Kommune von einem neuen Flugziel profitieren würde. Schließlich ziehe das Flugziel München neue Passagiere an.

Das Ziel München ist im Weezer Flugplan bereits gut bekannt: Die niederländische Fluggesellschaft V-Bird hatte die Strecke bis zu ihrer Insolvenz im Oktober 2004 bedient. Potenzial ist in jedem Fall vorhanden: Derzeit bieten Lufthansa und Air Berlin vom benachbarten Flughafen Düsseldorf aus bis zu 21 tägliche Verbindungen in die bayerische Landeshauptstadt an.

Mit München hätte Weeze wieder eine innerdeutsche Flugverbindung. Die Airline Ryanair hatte die letzte derartige Route ab Weeze (nach Berlin-Schönefeld) mit der Einführung der Luftverkehrsabgabe eingestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Flugziel München so gut wie sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.