| 00.00 Uhr

Kevelaer
Folk- und Blues im KUK-Atelier

Kevelaer. Auftakt der Veranstaltungsreihe am 10. Februar mit Bjarke Ramsing.

Wenn anderenorts die Jecken feiern, steigt im Kevelaerer Atelier "Kunst und Kultur" (KUK) das erste von vier Konzerten aus der Veranstaltungsreihe mit "Live-Sessions".

Den Auftakt macht am Samstag, 10. Februar, Bjarke Ramsing, ein dänischer Musiker, der in den Niederlanden lebt. Mit Gitarre, Mundharmonika und einer prägnant-einfühlsamen Stimme präsentiert er seine Interpretation amerikanischer Folk-, Blues- und Roots Musik. Begleitet wird er von dem Kontrabassisten Teun van Langen. "Ich habe die beiden als Straßenmusiker auf der Hauptstraße in Kevelaer gehört und sofort ins KUK eingeladen", erzähl Daniel Wouters, der mit seiner Schwester Frederike die Konzertreihe organisiert.

Weiter geht es innerhalb der Konzertreihe mit Live-Musik am 17. März mit den Musikerinnen "Les Terroritas", am 9. Juni gibt es im Rahmen der Landpartie am Niederrhein eine "Landparty" mit Feuershow und dem Elektronik-Duo "Neuys & Kapuze" und am 28. September ein Wiedersehen mit "Wort & Tonschlag".

Weitere Informationen zur Konzertreihe finden Interessierte auf der Internetseite des Ateliers, www.kuk-atelier.de. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Es wird um eine Hutspende gebeten. Im Anschluss an die Konzerte besteht die Möglichkeit zum künstlerisch-kulturellen Austausch und gemeinsamen Musizieren. Mitgebrachte Instrumente und Gastmusiker sind gerne gesehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Folk- und Blues im KUK-Atelier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.