| 00.00 Uhr

Kevelaer
Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht

Kevelaer. Die Resonanz auf den Aufruf, sich als Gastfamilie für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen, war durchaus gut. Zur Infoveranstaltung zu dem Thema kamen rund 40 Personen, darunter auch Ehepaare. "Das Interesse ist auf jeden Fall da, es bleibt jetzt abzuwarten, weil viele Paare sich konkret zur Verfügung stellen", berichtete Birgit Pauli-Heynen vom Jugendamt im Jugendhilfeausschuss.

Bekanntlich rechnet die Stadt Kevelaer damit, dass sie verstärkt Kinder und Jugendliche aufnehmen wird, die ohne Begleitung auf der Flucht sind. Aktuell werden vier Kinder vom Jugendamt Kevelaer betreut. Gerechnet wird mit etwa 20 Personen. Man sei dabei auf die Zusammenarbeit mit freien Trägern angewiesen. Die Stadt Kevelaer möchte daher mit der Jugendhilfe-Einrichtung Anna-Stift Goch kooperieren.

Die Kosten sollen vom Land übernommen werden.

Um die Kinder und Jugendlichen gleich nach der Ankunft in gute Hände zu geben während das Verfahren läuft, werden Gastfamilien gesucht. Hier würden sie dann zwei bis drei Wochen bleiben und hätten die Möglichkeit, nach der langen Flucht zur Ruhe zu kommen. Wer sich vorstellen könnte, als Gastfamilie einen Flüchtling aufzunehmen, kann sich ans Jugendamt Kevelaer wenden, Telefon 02832 122606.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.