| 00.00 Uhr

Kevelaer
Geldernerin (47) bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Kevelaer. Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Frau aus Geldern lebensgefährlich verletzt wurde, hat sich gestern in Veert ereignet. Gegen 12.10 Uhr war, laut Polizei, ein 45-jähriger Mann aus Belgien mit seinem voll besetzten Reisebus auf der Klever Straße (B 9) in Richtung Geldern unterwegs. An der Einmündung Klever Straße/An der Mosel wollte eine 47-jährige Frau aus Geldern, die mit ihrem VW Golf Cabrio auf der Klever Straße von Geldern in Richtung Kevelaer fuhr, nach links in die Straße An der Mosel abbiegen. Ein Mann fuhr mit seinem VW Passat auf den stehenden Golf auf und schob das Cabrio auf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem VW Golf und dem Reisebus. Ein ebenfalls in Richtung Kevelaer fahrender 23-Jähriger aus Geldern wich mit seinem Audi A 4 den Fahrzeugen aus, kam nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum.

Die 47-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und nach notärztlicher Behandlung mit dem Rettungshubschrauber zu einer Klinik nach Duisburg geflogen.

Der Fahrer des Passat und ein in seinem Fahrzeug befindliches Kind wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Reisebusses sowie der Audi-Fahrer blieben unverletzt. Die B 9 blieb für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme zwischen der Lüllinger Straße und der Bahnhofstraße bis zum Nachmittag gesperrt.

Die Polizei in Geldern fragt: Wer hat gesehen, wie sich der Unfall genau zugetragen hat? Hinweise unter Telefon 02831 1250.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Geldernerin (47) bei Unfall lebensgefährlich verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.