| 00.00 Uhr

Kevelaer
Gelungene Sitzung in Achterhoek im Jubiläumsjahr der AKG

Kevelaer: Gelungene Sitzung in Achterhoek im Jubiläumsjahr der AKG
In Achterhoek gibt es offenbar starke Männer. FOTO: Seybert
Kevelaer. Elf Jahre ist es nun schon her, dass die Achterhoeker Karnevalsgesellschaft gegründet wurde. Ein klarer Fall für die charmanten Jecken: Dieses Jubiläum muss richtig groß gefeiert werden! Extra zum Jubiläumsjahr hat Achterhoek auch ein Prinzenpaar.

Prinzessin Angelika I. und Prinz Domenik I. eröffneten die muntere Kappensitzung, die insgesamt 16 verschiedene Programmpunkte und viele Gastprinzenpaare und Ehrennarren auf die Bühne brachte.

Den Anfang machten die AKG Minis, gefolgt vom radschlagenden Solo-Tanzmariechen von Blau-Weiß Hartefeld. Sketche und Humor kamen mit dem "Ungleichen Boxkampf" von "Natur und Kultur in Achterhoek" auf die Bühne, bevor "Bauchredner Rocky und Co." mit schrägen Sprüchen und Beobachtungen den Saal zum Lachen brachte. Ein absolutes Highlight war im Anschluss die "Teeniegarde des VFR Blau-Gold Kevelaer", die mit ihren Geisha-Kostümen und professioneller Tanz-Akrobatik für tosenden Applaus sorgten.

Neben dem "Trommler-Corps des AKG" und den wilden "Clowns des KKG Geldern" traten schließlich die "Klevse Tön" auf. Die vielen Mundart-Musiker mit Herz spielten dabei unterstützt von der extrem gut mitgehenden Besuchern im Festzelt. Sympathisch moderiert wurden die zahlreichen Programmpunkte einmal mehr von Sitzungspräsident Fred Eickhoff, der für jeden Auftritt passende Worte fand. Egal, ob es nun die Gruppe "Talentfrei" des VVK Veert mit Ex-Prinz Christian war, oder Robert Achten mit seiner nicht mehr aus dem Karnevals-Geschehen wegzudenkenden Nummer als "Sure Prum".

Nach dem Bewegungsspektakel der "AKG Showtranzgruppe" im Stil der 80er Jahre, kam der Abend langsam zu seinem Ende. Neben dem "Humus Ballett" gab es noch einen Abschied: Die zum Ende hin auftretenden "Sisters", die seit 2008 immer mit dabei waren, präsentierten ihr "Best Of". Denn ihr Auftritt im Festzelt war leider der vorletzte Auftritt der tollen Truppe. Das letzte Mal sind sie beim "Kölschen Abend" zu sehen. Dieser schließt am 23. April auch für ganz Achterhoek das karnevalistische Jubiläumsjahr ab. Karten für die Show gibt es bei der der örtlichen Volksbank zu kaufen.

Doch bevor im April die "Sisters" und das das karnevalistische 11. Jubeljahr ihr Ende finden, feierten beim großen Finale im Festzelt viele Akteure ausgelassen auf der Bühne die einmal mehr rundum gelungene Kappensitzung des AKG.

(cnk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Gelungene Sitzung in Achterhoek im Jubiläumsjahr der AKG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.