| 00.00 Uhr

Kevelaer
Gemeinde nimmt Abschied von zwei Presbytern

Kevelaer. Auf eine Wahl war bei der evangelischen Gemeinde verzichtet worden, weil es nicht genug Kandidaten gab.

Im Gottesdienst am Sonntag, 6. März, der ab 11 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche gefeiert wird, werden eine Presbyterin und ein Presbyter aus ihrem Amt verabschiedet. Aldona Vopersal, seit zehn Jahren Baukirchmeisterin und seit 16 Jahren Presbyterin verlässt das Presbyterium, ebenso wie Michael Walter, der dem Gremium 14 Jahre angehörte. Die übrigen acht Presbyterinnen und Presbyter Claudia Goldkuhle, Sabine Hagmans, Uwe Hoppmann, Pascal Janssen, Marion Kohlhoff, Christiane Langenbrinck, Dr. Andreas Lassmann und Michael Leuthen werden an ihr Amtsgelübde erinnert.

Pfarrerin Karin Dembek lädt zu diesem Gottesdienst in die Jesus-Christus-Kirche ein. Im Anschluss findet ein Empfang im Generationenhaus statt.

In der evangelischen Kirchengemeinde Kevelaer hat keine Presbyteriumswahl stattgefunden, weil sich nicht mehr als acht Kandidaten für die acht Sitze im Presbyterium gefunden hatten.

Das Presbyterium bleibt in seiner Zusammensetzung nahezu unverändert. Im vergangenen Sommer hatte das Presbyterium beschlossen, die Zahl der Presbyterinnen und Presbyter von zehn auf acht zu verringern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Gemeinde nimmt Abschied von zwei Presbytern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.