| 00.00 Uhr

Kevelaer
Gesellige Vereine stimmen sich aufs Jahr ein

Kevelaer: Gesellige Vereine stimmen sich aufs Jahr ein
Gut besucht war die Versammlung der Geselligen Vereine gestern im Konzert- und Bühnenhaus. FOTO: Seybert
Kevelaer. Bei der gut besuchten Hauptversammlung im Bühnenhaus waren Vertreter von 15 Vereinen vor Ort. Von Christoph Kellerbach

Wie so oft erinnerte Präsident Peter Tenhaef zu Beginn der Hauptversammlung an die "vorangegangenen Entwicklungen im Weltgeschehen", die anhaltenden "kriegerischen Auseinandersetzungen" sowie die "Terror-Angriffe von Paris, die wohl immer näher kommen. Da müssen wir uns noch auf etwas einstellen".

Im Gegensatz dazu sind die Veränderungen in der Marienstadt eher klein, so Tenhaef, auch wenn "das Rathaus nun endlich fertig gestellt ist mit zugfreien und wasserdichten Arbeitsplätzen" und mit knapp 80 Stimmen Vorsprung Kevelaer nun mit Dr. Dominik Pichler einen neuen Bürgermeister hat, der trotz Urlaubsantritts am gleichen Tag der Versammlung beiwohnte.

Nach den Punkten rund um den Kassenbericht von Ulrich Wolken sowie die Kassenprüfung und die Entlastung des Schatzmeisters und Präsidiums ging es über kurze Berichte zur Ergänzungswahl des Präsidiums direkt zum bevorstehenden Heimatabend am 16. Januar, der vom festgebenden Verein der "Bürger-Schützen-Gesellschaft" übernommen wird. Moderiert wird das prunkvolle Event von Werner Barz. Winfried Janssen erklärte, dass das aufwendige Programm feststeht und die Bürger-Schützen bereits kräftig üben, "weil wir allen eine Freude machen und sie überraschen wollen. Vor allem uns selbst, wenn am Ende doch alles geklappt hat".

Der Erlös der Verlosung wird dabei in die "Seid einig"-Stiftung fließen, welche mit Geld vorrangig "jungen Schülern aus anderen Kulturhintergründen zukommen und deren Integration fördern", so Janssen.

Zum Abschluss der Hauptthemen kam noch eine Diskussion auf, wem in Zukunft weitere Spendengelder zukommen sollen und wie weit der Begriff des "caritativen Zweckes" reicht, nachdem nach der Abstimmung im letzten Jahr Kritik ob der Verwendung des Verlosungserlöses aufkam. Das Fazit war, dass man weiterhin von Mal zu Mal über die jeweils begünstigten Stiftungen und Organisationen Abstimmen werde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Gesellige Vereine stimmen sich aufs Jahr ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.