| 00.00 Uhr

Kevelaer
Glasfaser-Anbieter verlängert Frist bis 17. Juli

Kevelaer: Glasfaser-Anbieter verlängert Frist bis 17. Juli
Glasfaserkabel (Archivbild). FOTO: Berns (Archiv)
Kevelaer. Seit dem 12. Juni ist die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser offiziell beendet. Viele Haushalte haben sich bereits für einen Glasfaseranschluss entschieden, doch noch reicht die Beteiligung nicht für einen Ausbau aus.

In einem Gespräch stellte die Deutsche Glasfaser Bürgermeister Dominik Pichler und Wirtschaftsförderer Hans-Josef Bruns, die konkreten Ergebnisse der abgeschlossenen Nachfragebündelung vor. Demnach wurde die 40-Prozent- Marke in keinem Ort erreicht. Aktuell fehlen noch für einen Glasfaserausbau in Winnekendonk 249 Verträge, in Twisteden 59, in Wetten 117 Verträge sowie in Schravelen 27 Verträge.

Die Deutsche Glasfaser ist aktuell sehr stark im Kreis Kleve mit dem Glasfaserausbau beschäftigt. "Aus diesem Grunde müssen wir all unsere Ressourcen bündeln und fokussieren" bemerkte Projektleiter Dietmar Rotering.

Die Gesprächsteilnehmer haben sich darauf verständigt, die Vertriebs- und Marketing Aktivitäten der Deutschen Glasfaser in Winnekendonk und Twisteden noch bis zum 17. Juli zu verlängern und mit Infoständen und Hausbesuchen auch eine Präsenz vor Ort sicherzustellen.

Die 40-Prozent-Marke erreichen

In Wetten und Schravelen stellt die Deutsche Glasfaser Ihre Aktivitäten zwar ein, wird aber auf jeden Fall noch unterstützend tätig sein. Dort haben die Bewohner auch noch Gelegenheit, bis zum 17. Juli die notwendige Vertragsanzahl zu erreichen. Die Stadtverwaltung Kevelaer sieht durchaus noch die Chance, durch noch mehr Engagement aus der Politik, in den Vereinen und natürlich der Bevölkerung in den Ortschaften insgesamt, die Marke von 40 Prozent zu erreichen. "Entschlossene Bürger sollten sich zu einer Bürgerinitiative zusammenschließen und mit gezielten Aktivitäten Ihre Nachbarn, Freunde und Vereinsmitglieder für Glasfaser begeistern," empfiehlt Hans Josef Bruns, Wirtschaftsförderer der Stadt Kevelaer. Die Deutsche Glasfaser hat verbindlich zugesagt, die Bürgerinitiativen aktiv zu unterstützen.

Bis zum 17. Juli können Verträge zu den bekannten Sonderkonditionen abgeschlossen werden. Dies ist sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de als auch an folgenden Servicepunkten möglich: Infostand Twisteden Dorfplatz, Mittwoch: 14 bis 19 Uhr; Servicepunkt Winnekendonk, Kevelaer Straße 16: Donnerstag: 14 bis 19 Uhr, Freitag: 14 bis 19 Uhr, Samstag: 10 bis 15 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Glasfaser-Anbieter verlängert Frist bis 17. Juli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.