| 00.00 Uhr

Kevelaer
Haupt des Johannes im Glaskasten

Kevelaer: Haupt des Johannes im Glaskasten
In einem Kloster wurde dieses Bild hergestellt. FOTO: Museum
Kevelaer. Aus der Sammlung Bergs stammt das Kunstwerk des Monats August im Kevelaerer Museum. Es ist eine sehr alte, in einem verglasten Kasten präsentierte Klosterarbeit in den Maßen 31 mal 26 Zentimeter und zeigt in ellipsenförmiger Aussparung und pflanzenartiger Rahmung ein wächsernes Frauenpaar in Dreiviertelgröße und vornehmer Kleidung, zum Teil mit Echthaar versehen.

Die jüngere der Damen hält auf einer Schüssel ein blutiges Haupt und ist der älteren, die offensichtlich zielgerichtet kommuniziert, halb zugewandt. Frauenpaar und Ellipse werden durch gesponnene und dekorativ gestaltete Metallfäden, Früchte, Samen, silberfarbene Kügelchen und stilisiertes Blattwerk gerahmt.

Die vielleicht noch aus dem 17. Jahrhundert stammende Klosterarbeit thematisiert die biblische Geschichte der Ermordung Johannes des Täufers durch Herodes, der Salomes auf Rat seiner unrechtmäßigen Frau Herodias geäußertem Wunsch nach dem Täuferhaupt entspricht.

Das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte befindet sich in Kevelaer auf der Hauptstraße 18. Es ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Kontakt: Telefon 02832 95410, E-Mail info@niederrheinisches-museum-kevelaer.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Haupt des Johannes im Glaskasten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.