| 15.29 Uhr

Kevelaer
Ballons bringen den Himmel zum Leuchten

Kevelaer. Am Freitag startet das Heißluft-Festival in Kevelaer. 23 Luftriesen sind bislang angemeldet. Erstmals gibt es auch Starts vom Airport Weeze. Von Sebastian Latzel

Wer ganz schnell ist, hat noch die Chance, als "Glühwürmchen" beim Ballon-Festival dabei zu sein. Denn noch sind ein paar wenige Plätze für Kinder frei, die die Gelegenheit bekommen, das Ballonglühen hautnah zu erleben. "Sie dürfen mit in den Korb, und das ist für alle immer ein ganz tolles Erlebnis", berichtet Annika Humble von Kevelaer Marketing.

Jeder Ballonpilot übernimmt die Patenschaft für ein "Glühwürmchen", das auch ein Elternteil mit in den Korb nehmen darf. Hier erleben die Kinder dann, wie der Pilot den Ballon mit der Brennerflamme zum Leuchten bringt. Dazu gibt es noch Infos aus erster Hand. Und manches Kind kann sich auf ein besonderes Highlight freuen: "Wenn Kinder ganz mutig sind, lässt der Pilot sie auch schon mal selbst die Flamme bedienen, um den Ballons zum Leuchten zu bringen." Die Knirpse werden dann damit tatsächlich zu echten "Glühwürmchen", auch wenn die Ballons selbst beim Nachtglühen am Boden bleiben. Eltern können ihre Kinder (zwischen acht und 14 Jahre) dafür unter Telefon 02832 122988 oder E-Mail kevelaer.marketing@stadt-kevelaer.de anmelden.

Das Ballonspektakel hat inzwischen einen festen Platz im Terminkalender der Stadt. 23 große Heißluftballons sind aktuell für das Festival angemeldet, das am Freitag beginnt. Um 19 Uhr wird das Event auf dem Gelände auf der Hüls mit der ersten Fahrt der Himmelsriesen eröffnet. Antenne Niederrhein begleitet den Start mit einer Live-Übertragung zwischen 18 und 20 Uhr. Die Besucher können bei Grillspezialitäten, Getränken und einer "kleinen Ballonfahrt" die Rückkehr der Ballonpiloten erwarten. Während dieser Zeit wird auch das große Ratiopharm-Heißluftschiff von Helmut Seitz den Himmel über Kevelaer erkunden. Die Kranvermietung Boll aus Kevelaer und die Luftsportschule Berwanger werden erneut einen kleinen Ballon samt Korb in circa 50 Meter Höhe heben und schweben lassen. Eine Fahrt kostet für Kinder zwei Euro und für Erwachsene vier Euro. Das Programm auf der Ballonwiese startet bereits am Nachmittag. Für die Kleinen werden eine Hüpfburg und eine nostalgische Schiffschaukel ab 16 Uhr aufgebaut.

Der "frühe" Ballonstart am Samstag um 6 Uhr findet erstmals auf dem Gelände des Flughafen Weeze statt. Die Fahrt beginnt auf einem Areal neben der Landebahn. Besucher können den Start verfolgen, ohne auf das eigentliche Gelände am Terminal zu fahren. "Mit dem Flughafen gibt es schon lange eine gute Zusammenarbeit, daher entstand die Idee, hier auch einmal zu starten", berichtet Annika Humble. Gleichzeitig ist so auch die Nachbarkommune Weeze in das Fest einbezogen.

Ein Highlight des Festival-Samstages erwartet die Besucher in der Kevelaerer Innenstadt. Nach den Ballonstarts auf der Hüls werden Modellballons um 20 Uhr auf dem Roermonder Platz zum Glühen gebracht.

Am Sonntag, 10. Juli, werden sich die Ballonteams bei gutem Wetter um 6 Uhr und um 19 Uhr zum Abschluss des Festivals von der Ballonwiese in die Lüfte erheben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heißluft-Ballon-Festival in Kevelaer 2016: Der Himmel wird leuchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.