| 00.00 Uhr

Kevelaer
Heute starten die Friedensgebete im Advent immer montags in Kevelaer

Kevelaer. Pastor Rolf Lohmann wirkt sehr ernst, als er die neue Veranstaltung ankündigt. "Was können wir als Christen im Augenblick tun, wenn wir an Paris und an IS denken?", stellt er als Frage in den Raum. Seine Antwort: "Beten."

Deswegen wird ab heute, immer montags im Advent, die Einladung zum Friedengebet ausgesprochen. Montags um 19.30 Uhr können sich Menschen an der Friedensstele am Forum Pax Christi zu einem Gebet zusammenfinden. Das soll nicht länger als 20, 30 Minuten dauern. "Wir wollen ein Zeichen setzen", nennt es Lohmann. Die Idee kam aus der Kirchengemeinde. "Wir wollen zusammenstehen und nicht an der Hassspirale drehen", beschreibt Lohmann, woraus das Zeichen besteht. "Wir möchten vom Frieden sprechen." Ihm sei bewusst, sagt Lohmann, dass es ein kleines Zeichen sei. "Aber ich hoffe, dass auch kleine Zeichen viel erreichen können." Die interreligiöse Friedenswallfahrt, die in diesem Jahr das erste Mal stattfand, werde außerdem weitergeführt.

(bimo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Heute starten die Friedensgebete im Advent immer montags in Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.