| 00.00 Uhr

Kevelaer
Hospital knackt knapp die 1000er Grenze

Kevelaer: Hospital knackt knapp die 1000er Grenze
Vater Daniel Albert mit Baby Justus und der "großen" Schwester Lilly. FOTO: Hamm
Kevelaer. Justus Albert aus Issum ist das Jubiläumskind, das kurz vor dem Jahreswechsel zur Welt kam.

Über Silvester verlebte das Team des Kreißsaals am St.-Clemens-Hospital einen relativ ruhigen Abend. Denn am letzten Tag des Jahres 2017 kam kein Kind mehr zur Welt. Und auch gestern an Neujahr lief es erst einmal ruhig an. Bis zum Nachmittag gab es noch kein Neujahrsbaby.

Im vergangenen Jahr hielt der Babyboom im Gelderland an. Der Rekord von 2016 wurde allerdings nicht erreicht. Da kamen 1069 Kinder im Gelderner Hospital zur Welt. Diesmal waren es knapp über 1000. Das 1000. Baby war der kleine Justus, der am 28. Dezember geboren wurde. Eigentlich sollte Justus noch eine Woche warten. "Aufgrund einer Schwangerschaftskomplikation war klar, dass der Kleine vorzeitig geholt werden muss. Wir wollten aber zunächst die 36. Schwangerschaftswoche abwarten. Deshalb war der Kaiserschnitt für den 5. Januar geplant", erklärt Mutter Mareike Albert. Doch dann ging am vergangenen Donnerstag alles ganz schnell. Um 8.40 Uhr kam Justus als 1000. Kind 2017 im St.-Clemens-Hospital zur Welt.

Mit der Mutter freut sich Papa Daniel, während Schwester Lilly ihren kleinen Bruder neugierig betrachtet. Ob er schon Zähne habe, will die knapp Zweijährige wissen, und warum er eine Mütze trägt. Die junge Familie kommt aus Issum.

Mit 2800 Gramm verteilt auf 50 Zentimeter gehört Justus auf der Station K 4 fast schon zu den Großen. Rund 250 Kinder werden hier pro Jahr betreut und engmaschig überwacht. "Wir kümmern uns nicht nur um frühgeborene Kinder ab 32 Schwangerschaftswochen, sondern auch um kranke Neugeborene, die intensive medizinische Hilfe benötigen. Hinzu kommen normal entwickelte Kinder, die sich mit der Anpassung nach der Geburt etwas schwerer tun", beschreibt Neonatologe Dr. med. Karsten Thiel, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche, die Arbeit auf der Station.

(zel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Hospital knackt knapp die 1000er Grenze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.