| 00.00 Uhr

Weeze
Illegale Müllentsorgung: Weeze setzt Belohnung für Hinweise aus

Weeze. Ein Fall von illegaler Müllentsorgung sorgt bei der Gemeinde Weeze für Ärger. Unbekannte haben mehrere Säcke am Angelgewässer in der Nähe des Stevenshofes abgeladen. Am Dienstagnachmittag um 16 Uhr hatte ein Mitglied des Angelsportvereins Goch entdeckt, dass am helllichten Tag in Richtung Alte Bahn in Weeze mehrere Müllsäcke abgekippt worden sind. Als er um 12 Uhr den Wirtschaftsweg vom Angelgewässer in Richtung Alte Bahn gefahren war, hatte der Abfall noch nicht dort gelegen.

Bürgermeister Ulrich Francken ärgert sich über diese illegale Müllentsorgung, das äußerst sozialschädliche Verhalten und wendet sich nun an die Öffentlichkeit. Sollten Zeugen vorhanden sein, bittet er diese um Hinweise zur Feststellung der Täter. "Ich bitte darum, uns zu informieren. Die Mitarbeiter im Rathaus oder ich persönlich nehmen die Hinweise gerne entgegen. Gemeinsam mit der Polizei, bei der Anzeige erstattet wurde, werden wir der Sache dann nachgehen."

Die illegale Müllentsorgung ist eine Ordnungswidrigkeit, die bei Hinweisen auf die Täter mit einem Bußgeld geahndet wird. Das Vergehen kann nicht einfach hingenommen werden. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Weeze eine Belohnung in Höhe von 100 Euro für sachdienliche Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen.

Das Rathaus ist unter folgender Rufnummer erreichbar 02837 910134. Hinweise werden auf Wunsch in jedem Fall vertraulich behandelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Illegale Müllentsorgung: Weeze setzt Belohnung für Hinweise aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.