| 00.00 Uhr

Kevelaer
Karnevalsfreunde Twisteden stellen ihre neue Session vor

Kevelaer. Die Karnevalsfreunde Twisteden starten am Samstag, 12. November, mit ihrem traditionellen Hoppeditz-Erwachen in die neue Session. Der Vorstand hat sich diesmal auf alte Traditionen zurückbesonnen und lässt den Hoppeditz wieder in seinem Zuhause wecken.

Ab 18.11 Uhr wird der Hoppeditz (Uwe Ehren) vor seinem Hause auf der Corneliusstraße geweckt. Im Anschluss daran gibt es einen gemeinsamen Zug durchs Dorf mit dem Ziel Bürgerhaus, wo dann ab 19.11 Uhr der Kölsche Abend mit befreundeten Vereinen gefeiert wird. Für die entsprechende Stimmung sorgen DJ Detto sowie die Gruppe "Die Jäcksges". Zusätzlich ist eine Überraschung angesagt. Der Eintritt ist frei.

In der neuen Session halten die Karnevalsfreunde an dem bewährten Programm fest. So finden die beiden Kappensitzungen jeweils am Freitag, 17. und 24. Februar, ab 19.11 Uhr im Bürgerhaus statt. Die Kindersitzung wird am Sonntag, 19. Februar, ab 14.11 Uhr unter dem Motto "Märchen werden wahr" stattfinden. Und zwar ebenfalls im Bürgerhaus. Karten zu den drei Sitzungen sind ab dem 15. November im Büro Welbers an der Quirinusstraße 33 zu erwerben. Gruppenbestellungen zu den Sitzungen können auch bei Iris Maags, Dorfstraße 1 in Twisteden, erfolgen.

Für das Möhnenfrühstück im Festzelt am Donnerstag, 23. Februar, ist jetzt schon die Nachfrage riesig. Allen Interessenten sei empfohlen, sich rechtzeitig um Karten zu bemühen. Die Karten zu einem Preis von 13,11 Euro sind ab Dienstag, 15. November, ab 17 Uhr an der Dorfstraße 1 in Twisteden bei Iris Maags zu erwerben. Solange der Vorrat reicht, ist dies immer dienstags und donnerstags möglich.

Den Terminkalender der Twester Narren rundet die Zugfete am Karnevalssonntag, 26. Februar, die unmittelbar nach dem Umzug im Festzelt stattfinden wird, ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Karnevalsfreunde Twisteden stellen ihre neue Session vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.