| 11.09 Uhr

Kreis Kleve
Keine Lust auf Knöllchen: 18-Jähriger zerstört Blitzer

Kreis Kleve: Hier wird diese Woche geblitzt
Kreis Kleve: Hier wird diese Woche geblitzt FOTO: dpa, Patrick Seeger
Kreis Kleve . Da hatte wohl jemand keine Lust auf ein Knöllchen: Nachdem ein 18-Jähriger in Kevelaer geblitzt worden ist, versuchte der junge Mann, die Anlage zu beschädigen, um einem Verwarngeld zu entgehen. Dabei wurde er aber von der Polizei erwischt. 

Wie die Stadt am Montag mitteilte, hatte am 14. März ein 18-jähriger junger Mann aus Neukirchen-Vluy versucht, eine Geschwindigkeitsmessanlage zu zerstören, um kein Knöllchen zu bekommen. Der 18-Jährige habe versucht, die Scheibe des Blitzers einzuschlagen, nachdem dieser ein Bild von dem Neukirchen-Vluyner gemacht hatte.  

Der Vorfall passierte gegen 19.50 Uhr auf der Kölner Straße (B9) in Kevelaer. Da die Geschwindigkeitsmessanlagen mit Meldesystemen ausgerüstet sind, lief jedoch sofort eine Warnmeldung bei der Polizei ein. Davon hat der junge Mann nichts mitbekommen. Ein Polizist im Streifenwagen, der gerade in der Nähe war, konnte den 18-Jährigen stellen. Der 18-Jährige gestand die Tat sofort. Mit im Auto saß ein 17-jähriger Beifahrer aus Xanten.

NRW: Die lustigsten Polizeimeldungen

Hätte er einfach das Knöllchen hingenommen, hätte er mit einem Verwarngeld von 20 Euro rechnen müssen. Er war elf Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Nun beläuft sich der Schaden auf etwa 400 Euro. Neben dem Verwarngeld kommen auch die Kosten der Reparatur und die Folgen der Strafanzeige auf ihn zu.

(skr)