| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kirchengemeinde Sonsbeck distanziert sich

Kevelaer. Die katholische Pfarrgemeinde in Sonsbeck, vertreten durch Pfarreirat, Kirchenvorstand und Gemeindeleitung, distanziert sich durch einen entsprechenden Hinweis auf der Homepage stmariamagdalena-sonsbeck.de ausdrücklich von den Äußerungen und Sichtweisen des Kreises um Paul Spätling und Dr. Budde.

Der unglückliche Hinweis "Eine Gruppe Islamkritiker, teilweise aus Sonsbeck..." im Artikel "Drohbrief vor der Friedenswallfahrt" am 26. August könnte darauf schließen lassen, dass sich in der katholischen Gemeinde Sonsbeck der Nährboden "für dieses unglückselige Gedankengut" findet.

Pfarrreferentin Gertrud Sivalingam: "Dem ist nicht so. Viele Menschen in Sonsbeck engagieren sich für ein friedliches und offenes Miteinander der Menschen aller Religionen und Nationen, die bei uns zusammenleben, was wir als Pfarrgemeinde ausdrücklich gutheißen und fördern. Wir begrüßen daher auch die Idee der interreligiösen Friedenswallfahrt und wünschen den Veranstaltung eine rege Teilnahme und gutes Gelingen."

(möw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kirchengemeinde Sonsbeck distanziert sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.