| 00.00 Uhr

Kevelaer
Klassisches Konzert für die Basilika-Orgel in Kevelaer

Kevelaer. Ein klassisches Konzert erklingt in der Kevelaerer Marienbasilika am Freitag, 15. Juli, ab 20 Uhr. Auf dem Programm stehen von Samuel Barber das "Adagio for Strings", op. 11, von Josef Gabriel Rheinberger das Konzert für Orgel und Orchester Nr. 2 g-moll, op. 177 sowie von Ludwig van Beethoven die Symphonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 (Pastorale). Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert wird um eine Spende gebeten, die der Restaurierung der großen Basilika-Orgel zu Gute kommt.

Bei dem Konzert am 15. Juli wirkt das Junge Tonkünstler Orchester mit, das seit zehn Jahren große Konzerte zugunsten der Basilikaorgel durchführen durfte. Es besteht aus jungen Musikern der europäischen Musikhochschulen. Als Solist beim Rheinberger-Orgelkonzert wird Basilika-Organist Elmar Lehnen zu hören sein. Geleitet wird das Orchester von Manfred Jung, dem langjährigen Leiter der Jungen Musiker Stiftung.

Die Junge Musiker Stiftung wurde 2006 in der Schweiz/Liechtensteingegründet, um junge Musiker und Sänger zu fördern. Das Junge Tonkünstler Orchester bietet Instrumentalisten Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Hierzu finden im Laufe eines Jahres Arbeitsphasen statt, die von erfahrenen Orchestermusikern geleitet werden. Im Sommer 2014 wurde das Orchester zum dritten Mal in Folge zu den Internationalen Gluck-Opern-Festspielen eingeladen. Eine Konzertreise im Herbst 2014 führte das Junge Tonkünstler Orchester mit Werken vonJohann Strauß nach Vaduz (Liechtenstein) und wurde in der Dortmunder Westfalen-Halle wiederholt. Eine bewegende Aufführung von Johannes Brahms' "Ein deutsches Requiem" im Frühjahr 2015 in der Basilika Kevelaer wurde zu einem großen Erlebnis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Klassisches Konzert für die Basilika-Orgel in Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.