| 00.00 Uhr

Kevelaer
Krippenmarkt erstrahlt in frischem Glanz

Kevelaer: Krippenmarkt erstrahlt in frischem Glanz
Aufführung des Krippenspiels im Forum Pax Christi. FOTO: Evers Gottfried
Kevelaer. Das Konzept wurde überarbeitet. Die modernisierte Veranstaltung wurde am Samstag eröffnet. Das Programm geht bis zum 20. Dezember. Von Julia Latzel

Entstaubt und modernisiert werden sollte er - der traditionelle Krippenmarkt in Kevelaer. Deshalb hatte sich die "Event- und Marketing Agentur Kevelaer (Kevelaer-Make-It)" neu gegründet, die sich eine Neuerung für den Krippenmarkt einfallen ließ und das Angebot um einen Adventsmarkt erweiterte. Samstag öffnete der modernisierte Markt seine Türen und soll bis Mittwoch, 20. Dezember für Besucheransturm in der Wallfahrtsstadt sorgen.

Dabei war den Veranstaltern wichtig, dass die fast 30-jährige Tradition des Krippenmarktes etwas aufgefrischt wird. "Wir wollen in und um Kevelaer etwas bewegen", erklärt Mitinitiator Olaf Reinders, der seit 14 Jahren in Kevelaer lebt. "Und wir hatten den Eindruck, dass darauf viele Kevelaerer gewartet haben. Bis heute Morgen haben sich freiwillige Helfer gemeldet, die mit anpacken wollen. Die Gemeinden um Kevelaer haben diesen Schritt schon früher getan und damit wir mithalten können, haben wir das Konzept erweitert."

Zur Eröffnung des Krippenmarktes sang der Theaterverein Niederrhein auf den Stufen der farbenfroh illuminierten Basilika. FOTO: Gottfried Evers

Bereits zur Eröffnung kamen bei klirrender Kälte zahlreiche Besucher, um sich ein Bild vom neuen Konzept des Marktes zu machen. Die Eröffnung war stimmungsvoll mit einer Illuminierung der Front der Basilika in Szene gesetzt und wurde musikalisch durch Beiträge des Musikvereins Kevelaer, dem Theaterchor Niederrhein, einem Auftritt von Biggi Lehnen und Annya Rossmann und dem Männergesangsverein Kevelaer untermalt.

Blickfang dabei war ein 18 Meter hohes Gebilde auf dem Kapellenplatz, das schon von weitem zu sehen ist. "Wir sind so modern, hier landet sogar eine Rakete", beschrieb Bürgermeister Dr. Dominik Pichler bei seiner Ansprache das beleuchtete Objekt, das eine Kerze darstellen soll.

Der Bürgermeister freute sich über die vielen Gäste und war begeistert, dass der erste Tag so gut angelaufen ist: "Noch vor zwei Tagen hatte ich meine Zweifel, dass alles fertig wird." Doch fleißige Helfer hatten den traditionellen Krippenmarkt mit lebendiger Krippe im Forum Pax Christi um einen erweiterten Adventsmarkt am Mechelnerplatz ergänzt. Auch Wallfahrtsrektor Gregor Kauling ließ sich die Eröffnung nicht entgehen. Er berichtete begeistert von seinem ganz eigenen Advent, seiner Ankunft im Pfarrhaus und freute sich auf "viele gute Gespräche und ein schönes Miteinander."

Das konnten die Besucher bei einem warmen Glühwein tun oder sich mit neuen Figuren für ihre Krippen eindecken. Etwas gestört wurden die adventliche Atmosphäre und das traditionelle Flair allerdings gerade auf dem Krippenmarkt im Forum Pax Christi. Hier schallten lautstark Weihnachtslieder im Popgewand durch den Innenhof, die beim Besucher eher den Eindruck weckten, in einem Kaufhaus zu sein.

Wer sich selbst ein Bild vom neuen Konzept des Krippenmarktes machen möchte, kann das ab jetzt täglich von 12 bis 20 Uhr tun. Der Markt endet am Mittwoch, 20. Dezember. Täglich erwarten die Besucher zusätzlich Verlosungen und verschiedenste Aktionen und Programmpunkte, die im Detail im Internet unter www.kevelaerer-krippenmarkt.de bekanntgemacht werden.

Das Programm heute: Duo Phantasia mit weihnachtlicher Musik (18.30 Uhr), Chor Wemb (18.35 Uhr), Alois Cremers malt und versteigert einen Weihnachtsengel (18.45 Uhr, Mechelnerplatz).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Krippenmarkt erstrahlt in frischem Glanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.