| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kunstwerk des Monats: Ein alter Krug mit kaiserlichem Wappen

Kevelaer. Ein Kugelbauchkrug mit einer achteckigen Wappenauflage auf dem Gefäß ist Kunstwerk des Monats im Kevelaerer Museum. Er misst 20 Zentimeter in der Höhe und etwa 15 Zentimeter in der Breite und wird dadurch zu einem gedrungenen Gefäßkörper.

Sein breiter Hals ist durch Zierrillen und kobaltblaue Streifen dekoriert, der schmalere Standring ebenso. Die Wappenauflage wird von stilisierten blau-grau angelegten Blütenblättern, diese von zwei Zickzackbändern in der Tonfarbe bestimmt. Vegetabiles Dekor schmückt in Gestalt von blauem Rankenwerk die Krugseiten.

Die Zeichnungskonturen sind scharf eingeritzt. Unter den Schwingen des das Wappen dominierenden Doppeladlers ist die Meistersignatur GR und die Datierung 1688 aufgebracht.

"Es ist das Wappen des römischen Kaisers. 1688 ist dies der Habsburger Leopold I., daher hat der Adler als Herzschild das Wappen von Österreich, über diesem dazu deutlich erkennbar die Kaiserkrone von Österreich" heißt es in einer Beschreibung des Kunstgewerbemuseums der Stadt Köln. Diese Krone sei erst 1602 im Auftrag von Rudolf II. in Prag angefertigt worden. Sie sei die "Hauskrone" der Habsburger gewesen und erst 1804 "Staatskrone" geworden. "So ist die Auflage in allem auf die persönliche, österreichische Hausmacht Leopold I. als römischer Kaiser abgestimmt."

Der Krug aus grauem salzglasiertem Steinzeug stammt aus dem Westerwald.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kunstwerk des Monats: Ein alter Krug mit kaiserlichem Wappen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.