| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kunstwerk des Monats: Pferd vor Gartenpavillon

Kevelaer: Kunstwerk des Monats: Pferd vor Gartenpavillon
Das springende Pferd war ein beliebtes Fliesenmotiv. FOTO: Museum
Kevelaer. Ein Fliesentableau aus sechs Einzelfliesen in manganer Farbgebung ist Kunstwerk des Monats November im Museum Kevelaer. Es zeigt ein steigendes, barock anmutendes Pferd in einer Landschaft mit Gartenpavillon.

Hergestellt wurde es in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im niederländischen Harlingen, das durch seine Fliesenproduktion bekannt war. Das Motiv des steigenden Pferdes ist nicht selten und wurde im noch weitgehend agrarwirtschaftlich bestimmten Nordwestdeutschland und in den Niederlanden von den Käufern der Zeit hochgeschätzt.

Derartige Tableaus fanden ihren Standort in der Regel als geschlossene Darstellungen in einer häufig hinter der offenen Feuerstelle angebrachten Fliesenwand. Die zahlreichen Fliesenmotive orientierten sich an den vielfältigen Vorlagen in Um- und Mitwelt, sie holten sozusagen die Welt ins Haus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kunstwerk des Monats: Pferd vor Gartenpavillon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.