| 00.00 Uhr

Kevelaer
Lächeln zur Belohnung - diese Autofahrer machen es richtig

Kevelaer. In Winnekendonk wurde richtiges Fahrverhalten belohnt. Kinder gaben selbstgebastelte Smileys zur Erinnerung mit.

Leonie klopft ihrem Zwillingsbruder auf die Schulter. "Gleich, dein Einsatz", ermutigt sie ihn. Mit entschlossenen Schritten geht der Zehnjährige auf die Autofahrerin zu und hält ihr einen Smiley hin. Mit den Worten "Vielen Dank, dass Sie nicht zu schnell gefahren sind" drückt er ihr das Symbol fürs richtige Fahrverhalten in die Hand.

Die Idee für die Ferienbetreuung des Caritasverbandes an der Overberg-Grundschule in Winnekendonk hatte Betreuerin Sabine Könner. Ihr Mann Hartmut Könner vom Tiefbauamt war bei der Aktion "Fairkehr" in Krefeld aktiv. "Es geht darum, dass der Verkehr für Fußgänger und Radfahrer sicher läuft, um Kinderunfälle zu verhindern", erklärt Sabine Könner. Indem einigen Fahrern ein selbst gebastelter Smiley fürs Nicht-zu-schnell-Fahren in die Hand gedrückt wird, wolle man das Positive verstärken.

Aufatmen bei Wil Swinkels. "Schön, bin ich nicht zu schnell gefahren", sagt der gebürtige Niederländer, der auf dem Weg von Sonsbeck nach Kevelaer unterwegs ist. Mit einem strahlenden Lächeln nimmt er den Smiley von der siebenjährigen Helena entgegen. Glücklich sieht auch Peter Schicker aus, auch er fuhr in angemessenem Tempo an der Schule vorbei.

"Ich finde die Aktion gut", sagt Schicker. "Denn viele rasen in so einem Bereich, und wenn man selber Kinder hat, weiß man ja, wie es ist." Der Vater eines Jungen wohnt selber an einer befahrenen Straße und kennt die Sorge um das Wohl der Kinder.

Um sich an die Aktion zu erinnern und auch zukünftig nicht zu schnell zu fahren, legt er sich den Smiley auf das Armaturenbrett. So war die Aktion auch gemeint. Als Lob und zur Erinnerung. Und die erste Autofahrerin? Der fällt auf, dass sie nicht angeschnallt war. Das ändert sie schnell und wird auch das mit Sicherheit nicht so schnell wieder vergessen.

Mission "Sicheres Fahren in Winnekendonk" haben die Ferienkinder des Offenen Ganztags also mit Bravour erfüllt.

In der Ferienbetreuung des Ganztags des Caritasverbandes sind Schüler der Grundschulen Twisteden, Kervenheim, Winnekendonk sowie der Hubertus-Grundschule Kevelaer in der Overberggrundschule Winnekendonk zusammengefasst.

(bimo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Lächeln zur Belohnung - diese Autofahrer machen es richtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.