| 00.00 Uhr

Kevelaer
Längstes Gemälde von Kevelaer im Bühnenhaus

Kevelaer. Wenige Stunden vor der Aufführung der Theaterstücke "Die Troerinnen" und "Lysistrate" , rückte Tatjana van Went ein Kunstwerk im Saal 2 des Konzert- und Bühnenhauses Kevelaer ins rechte Licht. Die Künstlerin aus Wetten erstellt derzeit mit Gruppen aus Kevelaer das "Längste Gemälde Kevelaer". Bürgermeister Pichler und Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing, ließen sich von der Künstlerin über das Kunstwerk "ins Bild setzen".

"Das interaktive Kunstprojekt inspiriert Menschen zu kreativem Ausdruck und Kommunikation", so Tatjana van Went. Im Rahmen des Projektes "Wir-Kreise auf Wirk-Reise" entsteht das "Längste Gemälde Kevelaer", das zurzeit 18 Meter lang ist. Im Konzert- und Bühnenhaus wurden die ersten 16 Meter des Kunstwerkes präsentiert. Das wachsende Stück steht für Individualität und zugleich Zusammenleben. Um dies zu verdeutlichen, wurde das zentrale Symbol des Kreises ausgewählt. Denn der stehe beispielsweise für interessante Themen wie Integration, Gefühle, Zeit und Leben. Verschiedene Gruppen aller Altersstufen arbeiten in Workshops am wachsenden Gemälde. Interessierte können sich bei Tatjana van Went melden, wenn sie die Möglichkeit nutzen wollen, zum Projekt etwas beizutragen.

"Kunst steht Kopf" heißt eine Ausstellung, die am 9. und 10. April in Räumlichkeiten an der Josefstraße 13 einlädt. Die Künstlergruppe "Imago" wird mit einer Ausstellung im Konzert- und Bühnenhaus am Wochenende des 23. und 24. April Kunstinteressierte aus Kevelaer und der Region in die "gute Stube" der Marienstadt locken. Mit der "Landpartie am Niederrhein" wird es erstmals die Möglichkeit zum Besuch von Künstlerateliers geben; die Open-Air Ausstellung "Land-Art" zieht alljährlich Interessierte in den Achterhoek, und das deutsch-niederländische Künstlerdorf wird Ende September zum Dreh- und Angelpunkt, um über Kunst ins Gespräch zu kommen.

"Das Engagement der Kunsttreibenden kommt darüber hinaus den Besuchern der Innenstadt zugute. Künstler, unter anderem Mitglieder der Künstlergruppe 'Imago', bestücken leerstehende Schaufenster und beleben damit das facettenreiche Bild der Stadt", freut sich Bürgermeister Dominik Pichler. Er begrüße das vielfältige Engagement der unterschiedlichen Kunsttreibenden ausdrücklich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Längstes Gemälde von Kevelaer im Bühnenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.