| 00.00 Uhr

Weeze
Leckere Pöfferkes zum St.-Martins-Zug in Weeze

Weeze. Bereits zum 25. Mal verkaufte der Arbeitskreis "Weeze hilft der Lebenshilfe" Pöfferkes zum St. Martinszug in Weeze. Ab 10 Uhr stand ein von Croonenbroeck gestellter Wagen am Watton-Platz zur Verfügung, direkt neben dem Glühweinstand, der erst nachmittags öffnete. Für 90 Cent konnte man die leckeren Pöfferkes, die nach traditionellem Rezept gebacken wurden, mit oder ohne Rosinen kaufen. Dabei diente der Verkaufserlös wieder ausschließlich sozialen Zwecken. Zu danken für das Gebäck hatte man den vielen ehrenamtlichen Helfern, die schon um 7.30 Uhr mit der Vorbereitung in der Küche der Petrus-Canisius-Schule anfingen. Von Paul Foreman

Dort wurde dann auch um 9.30 Uhr mit dem Backen der Pöfferkes begonnen und erst abends beendet. Das Backen findet nun schon seit mehreren Jahren in der Petrus-Canisius-Schule statt, da die Nachfrage für das süße Gebäck stets steigt und die Küche in der Grundschule viel Platz bietet. So haben die Helfer bis zum Abend viel zu tun, um genügend Pöfferkes für die Besucher des Martinzuges bereitzustellen. Deshalb halfen dieses Jahr auch mehr als 25 Leute mit, eine viel höhere Anzahl als noch vor einigen Jahren. Die Helfer hatten auch dieses Jahr wieder sehr viel Spaß am Backen, genau so wie die Leute, die Pöfferkes gekauft haben.

Nach 25 Jahren ist der Verkauf des Gebäcks für die Helfer und Zuschauer des Martinzugs schon zu einer Tradition geworden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Leckere Pöfferkes zum St.-Martins-Zug in Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.