| 00.00 Uhr

Kevelaer
Maikirmes soll moderner werden

Kevelaer: Maikirmes soll moderner werden
Die Achterhoeker St.-Maria-Bruderschaft mit dem aktuellen Thron. FOTO: privat
Kevelaer. Im Festjahr zum 300-jährigen Bestehen reformiert die Achterhoeker St.-Maria-Bruderschaft ihre Großveranstaltung. Eine Maikönign wird nicht mehr gewählt, dafür gibt's einen Bayerischen Abend. Frische Ideen für Tanz in den Mai. Von Anja Settnik

"Original" soll sie sein, die große Achterhoeker Maikirmes. Aber mit einem wesentlichen Unterschied: Erstmals wird nicht "Radio Niederrhein"-Chef Hans-Wilhelm Kühnen der Festwirt sein, sondern "Zelte Evers". "Wir haben uns friedlich getrennt", sagt Johannes Baaken vom Vorstand der Achterhoeker St.-Maria-Bruderschaft. Zum 300. Geburtstag der Bruderschaft sei es an der Zeit, mal etwas Neues auszuprobieren. "Wir wollen das Fest nicht total verändern, aber reformieren, so dass es wieder verschiedene Altersgruppen anspricht", erklärt Baaken.

Nach Darstellung des Achterhoekers seien zuletzt die (teuren) Stargäste und die Wahl der Maikönigin nicht mehr so gut angekommen. "Wir haben jetzt eine sehr gute und moderne niederländische Coverband gebucht, die beim Tanz in den Mai für Stimmung sorgen wird, und wollen günstige Preise bieten, damit auch wirklich jeder kommen kann", sagt Baaken. Die Achterhoeker verzichten auf die Jugenddisco, für die die Auflagen in Hinblick auf die Jugendschutzbestimmungen immer sehr hoch seien. Statt dessen wird das Augenmerk auf das Maifest gerichtet. Das wird als eine Art "Oktoberfest im Mai" gefeiert, und die Band BMP Bayrische Musik Power spielt zur Gaudi auf.

Im Jubiläumsjahr des Schützenvereins wird heute Abend anlässlich des Heimatabends der Geselligen Vereine Winnekendonk der künftige Festkettenträger proklamiert - natürlich ein verdienter Vertreter der Bruderschaft. Am Ostermontag findet das Vogelschießen mit Kinderfest auf dem Dorfplatz statt. Im und am Zelt in Achterhoek ist ein bunter Nachmittag für die Kleinen organisiert - mit Kinderschützen-Wettbewerb. Die Festmesse zum 300. Geburtstag wird am Samstag, 25. April, in der St.-Josef-Kapelle begangen; beim anschließenden Jubiläumsabend spielt die Band "Two for you" bei freiem Eintritt. "Platt satt im Achterhoek" heißt es am folgenden Tag (26. April) ab 15 Uhr. Der Förderkreis "För Land en Lüj" des Kreises Kleve unterstützt die Veranstaltung; Eintritt drei Euro (300 Cent, für jedes Jahr des Vereinsbestehens einen).

Am Donnerstag, 30. April, wird der Maibaum gesetzt, anschließend ist Tanz. Eintrittskarten kosten acht Euro. Am nächsten Morgen findet ab 10 Uhr ein Trödelmarkt mit Frühschoppen statt. "Den großen Schützentag begehen wir am Sonntag, 3. Mai, mit Festmesse, Umzug und Königsgalaball", sagt Baaken. Bei freiem Eintritt für die Gäste spielt die Gruppe "Dolce Vita". Wer 19 Euro übrig hat, darf am Samstag, 9. Mai, einen tollen Abend erwarten, denn das Maifest mit BMP geht mit Festbier und bayerischen Schmankerln einher. Die Veranstalter empfehlen, sich wegen des begrenzten Platzes frühzeitig Eintrittskarten zu sichern, die es ab Montag, 23. März, bei der Volksbank und unter Achterhoek@web.de gibt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Maikirmes soll moderner werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.