| 00.00 Uhr

Kevelaer
Mario Perestegi beendet Orgeltage

Kevelaer. In der Kevelaerer Marienbasilika interpretiert der Musiker aus Zagreb klassische Kompositionen. Konzert findet am morgigen Sonntag statt.

Zum Abschluss der 30. Internationalen Orgeltage wird es am Sonntag, 6. März, wieder einmal musikalisch höchst interessant. Mario Perestegi, Organist und Musikprofessor aus Zagreb, ist Gast an der altehrwürdigen Seifert-Orgel, und er wird seine Interpretation klassischer Orgelwerke erklingen lassen. Wie viele seiner Gast-Organisten vor ihm, ist Mario Perestegi begeistert vom Klangbild der Orgel in der Marienbasilika zu Kevelaer. "Es ist immer wieder schön zu sehen, dass viele renommierte Organisten wirklich bereit sind, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, nur um einmal wieder die Möglichkeit zu haben, unser schönes Instrument hier in Kevelaer zu spielen", freut sich Basilikaorganist Elmar Lehnen.

Wobei man gespannt sein darf, was Perestegi einfallen wird, um die wegen der Restaurierungsarbeiten ja mit einigen Pfeifen weniger bestückte Orgel dennoch "komplett" klingen zu lassen. Beginn des Konzerts ist um 16.30 Uhr. Der Orgelbauverein lädt ein. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Mario Perestegi beendet Orgeltage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.