| 00.00 Uhr

Kevelaer
Mechelner Platz: Museumsdirektor gegen Variante 4

Kevelaer: Mechelner Platz: Museumsdirektor gegen Variante 4
Dr. Burkhard Schwering sieht Probleme bei Anlieferungen. FOTO: seyb
Kevelaer. Es dürfte eine spannende Debatte werden: Am Donnerstag entscheiden die Politiker im Ratssaal darüber, welche Variante für die Gestaltung des Mechelner Platzes gewählt wird. Wie berichtet, stehen vier verschiedenen Entwürfe zur Diskussion. Lutz Apel hatte für die Bürgerinitiative Mechelner Platz deutlich gemacht, dass für sie nur die Variante 4 (Organisch) in Frage komme. Nur bei dieser Version würde den Wünschen von Anwohnern, Familien und Senioren am besten entsprochen.

Gestern meldete sich Museums-Direktor Dr. Burkhard Schwering bei der RP. Aus seiner Sicht stelle die Variante 4 das Museum vor große Probleme. "Bei dieser Version gäbe es keine Möglichkeit, die Transporte zum und vom Museum abzuwickeln", sagt er. Er habe immer deutlich gemacht, dass drei Bedingungen erfüllt sein müssten: Das Museum müsse Erweiterungsmöglichkeiten haben, es müsse einen attraktivierten Eingang zum Museum geben und eben eine gute Zufahrt für Transporter auch mit Anhängern gewährleistet sein. Eben das sei bei Variante 4 nicht der Fall. Die drei anderen Alternativen würden dagegen diese Anforderungen erfüllen.

Die Politik wird sich im Ausschuss für Stadtentwicklung mit dem Thema befassen. Die Sitzung beginnt um 18.30 Uhr und ist öffentlich. In der Vorlage gibt es noch keinen Vorschlag von Seiten der Verwaltung für eine Variante. "Ich könnte mit allen vier Lösungen leben", sagte Bürgermeister Dominik Pichler gestern. Er wird sich allerdings in der Diskussion zurückhalten. Wegen persönlicher Betroffenheit: Denn sein Elternhaus grenzt direkt an den Mechelner Platz.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Mechelner Platz: Museumsdirektor gegen Variante 4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.