| 00.00 Uhr

Kevelaer
Michael Maters begrüßt schnellste Jungtaube

Kevelaer. Die Reisevereinigung Uedem-Goch-Kleve startete zu ihrem vierten Wettflug der Sommersaison. 663 Tauben wurden eingestellt und nach Wertheim verfrachtet. An der nordöstlichen Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern wurden die Tiere am 3. September um 9 Uhr aufgelassen. Zur Startzeit herrschten dort recht angenehme Witterungsbedingungen, es blies ein leichter Südwind, der beim Heimflug in die heimatlichen Schläge für Unterstützung sorgte.

320 Kilometer lang betrug die Strecke zurück an den Niederrhein. Im weiteren Verlauf des Tages drehte der Wind auf Südwest, was die Bedingungen des Fluges eher noch verbesserten. Das sollte sich dann auch später in der Ankunftszeit der Tauben zeigen. Nach etwas mehr als vier Stunden um exakt 13.06 Uhr konnte Züchter Michael Maters die erste Jungtaube im Schlag begrüßen. Ihre Reisekollegen kamen zügig nach, so dass Eugen Voß um 13.51 Uhr die letzte Preistaube in den Schlag einspringen sah.

Die ersten zehn Preise gingen an Michael Maters (1. Preis), Hans van Buerck (2. Preis), Günter Kozikowski (3. Preis), Theo Verhoeven (4. Preis), Manfred Wennekers (5. und 6. Preis), Krzysztof Lewko (7. Preis), Hans van Rossum (8. Preis), Heynen & Sanchez (9. Preis) und Günter Kozikowski (10. Preis).

Auf dem Programm der Reisevereinigung steht in diesem Jahr noch ein Wettflug.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Michael Maters begrüßt schnellste Jungtaube


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.