| 00.00 Uhr

Kevelaer
Mit dem Wohnmobil auf Wallfahrt gehen

Reisemobilwallfahrt: Hunderte reisen an
Reisemobilwallfahrt: Hunderte reisen an FOTO: Evers, Gottfried
Kevelaer. Seit einigen Jahren planen die Organisatoren das begleitende Programm so, dass auch möglichst viele Bürger aus der Umgebung daran teilnehmen können. Wie bei Western-Abend und Kinderfest. Von Monika Hartjes

Seit ihrer Premiere 2008 gehört die Arnold-Janssen-Reisemobilwallfahrt fest zum Veranstaltungsprogramm der Stadt Goch. In diesem Jahr wird sie vom 23. bis zum 26. Juli stattfinden. "Bis jetzt haben wir bereits 100 Anmeldungen, darunter Teilnehmer aus den Niederlanden, Belgien und einer aus Frankreich.

Pilgern mit dem Reisemobil FOTO: Gottfried Evers

Erfahrungsgemäß wird sich das in den nächsten Tagen noch verdoppeln", erklärte Torsten Matenaers, Pressesprecher der Stadt, der in diesem Jahr gemeinsam mit Wallfahrtsseelsorger Pater Hans Peters das Programm für die Veranstaltung vorbereitete.

"Diese Wallfahrt besteht aus einer guten Mischung von weltlichen und geistigen Dingen - nicht übertrieben fromm, aber fromm im Sinne von Arnold Janssen", sagte der Pater bei der Vorstellung der Veranstaltung im Restaurant "Steak Brothers", dessen Inhaber Klaus und Willi Kox auch "Bestandteil" des Programms sind.

Tourismus sei sicherlich ein wichtiger Bereich für die Stadt. "Da sind wir auch als Kirche gerne dabei, weil die Leute in ihrer Freizeit offen sind für Dinge, die das Normale des Alltags unterbrechen, offen für Neues und Anderes", so Pater Peters. "Die Leute erleben dann bei der Wallfahrt, dass Frommsein nicht langweilig ist."

Die Wallfahrt beginnt am Donnerstagabend mit dem "Virgil-Gottesdienst" in der Maria-Magdalena-Kirche. "So etwas wie eine Candle-Light-Messe", sagte der Pater und schmunzelte. Ebenfalls am Donnerstag und am Freitag, jeweils um 19 Uhr, finden in der Arnold-Janssen-Kirche Kirchenkonzerte mit Werken von Beethoven, Bach und Brahms statt. Eine gemeinsame Busfahrt geht am Freitag über den Rhein zur Stiftskirche St. Vitus in Hochelten mit anschließendem Besuch der Rheinpromenade.

Dreh- und Angelpunkt des Wallfahrtsgeschehens ist natürlich der Sonntag, 26. Juli, mit dem Wallfahrtsgottesdienst um 11 Uhr an der Nierswelle sowie der Prozession der Reisemobile.

Vom Friedensplatz aus geht es durch die Innenstadt bis zur Pfarrkirche St. Maria Magdalena, wo Pater Hans Peters die Teilnehmer segnet. Auch sonst bietet das bunte Rahmenprogramm einiges an Abwechslung und Unterhaltung für jede Altersgruppe. Country-Feeling mit Lagerfeuerromantik und "perfektem dry aged Steak" mit Salat, Gemüse und Kartoffelbeilage, serviert von den "Steak-Brothers", und der Live-Auftritt der Band "Johnny Cash Experience", das können die Gäste und Gocher gemeinsam am Freitagabend ab 18 Uhr auf dem Friedensplatz erleben. Die vier Musiker Thomas Pelzer, Oliver Jahnke, Olaf Hermann und Joe Sander haben sich dem Sound der amerikanischen Country-Legende Johnny Cash verschrieben. Der Eintritt ist frei.

Das Highlight für den Nachwuchs wird das große Kinderfest am Wallfahrtssonntag sein. Es steht unter dem Motto "Ritter und Prinzessinnen erobern die Gocher Nierswelle", der Eintritt ist frei.

Die Kinder können sich auf einer großen Schloss-Hüpfburg und in Wasserlaufbällen austoben, am Lanzenstechen, einem Ritterschild-Puzzle und am Bären-Fischfangspiel teilnehmen. "Die Veranstaltungen sind öffentlich, alle sind herzlich dazu eingeladen. Wir möchten bewusst die Wallfahrer und Gocher zusammenbringen", so Matenaers.

Das komplette Programm der Arnold-Janssen-Wallfahrt in Goch ist im Internet unter www.reisewallfahrt.de zu sehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Mit dem Wohnmobil auf Wallfahrt gehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.