| 00.00 Uhr

Kevelaer
Mit tonnenweise Böllern im Traberpark erwischt

Kevelaer. Drei Tonnen Feuerwerkskörper hat die Polizei bei zwei Niederländern, die im Traberpark Twisteden unterwegs waren, beschlagnahmt. Bei einer Fahrzeugkontrolle wurden in den zwei Kleintransportern des Duos die Raketen gefunden. Dies bestätigte Polizeisprecher Manfred Jakobi unserer Redaktion. Teilweise waren die pyrotechnischen Gegenstände zugelassen, größtenteils jedoch nicht. Die Feuerwerkskörper seien gefährlich. Die Problematik sei nicht allein die Sprengkraft, sondern auch der Aufbau und damit die Handhabung. "Wenn etwa Lunten zu kurz sind, so kann dies ebenso zu Verletzungen führen", sagt Jakobi.

Die Transporter waren randvoll mit dem Material. Ein 34-Jähriger aus Almere sowie sein Komplize, ein 26-jähriger Mann aus Utrecht, wollten die Ladung offenbar in ihrer Heimat an den Mann bringen, wo Böller hoch gehandelt werden.

(peja)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Mit tonnenweise Böllern im Traberpark erwischt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.