| 00.00 Uhr

Kevelaer
Müll im Wald: Die Spur führt nach Weeze

Kevelaer: Müll im Wald: Die Spur führt nach Weeze
Links: Die alte Schallplatte gibt einen Hinweis zur Herkunft des Mülls. Auf der Rückseite steht ein Name, der auch auf alten DHL-Paketen auftaucht. FOTO: Josef Pogorzalek
Kevelaer. Einen Berg Gerümpel hat jemand in einem Waldstück bei Moers abgeladen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Der Müll enthält Hinweise auf einen möglichen Verursacher in Weeze. Von Josef Pogorzalek

Vielleicht ist jemand umgezogen und hat den Anlass genutzt, seinen Haushalt zu entrümpeln. Da liegen Flaschen, alte Schuhe und Kleidungsstücke, eine Kaffeemaschine, eine vollgekritzelte Schreibtischunterlage, Teile eines Kleiderschranks, etliche Blaue Säcke mit Unrat, Plastikzeug und mehr. Seit einigen Tagen türmt sich der Müll auf einem Weg im Baerler Busch, an der Stadtgrenze zwischen Moers und Duisburg. Die Stelle ist vielleicht 100 Meter von der Verbandsstraße entfernt. Von dort scheint jemand mit einem Transporter in den Wald gefahren zu sein, um den Dreck abzukippen.

Viele Moerser aus Eick-Ost sind in dem Waldstück unterwegs, gehen dort spazieren oder führen ihre Hunde aus. In der Facebook-Gruppe "Du bist Moerser wenn" sorgt der Müllhaufen für Diskussionen. Die Emotionen gegen den Verursacher schlagen hoch. "Ich darf nicht sagen, was man mit dem Gesocks machen sollte", lautet ein Kommentar. Anwohner haben den städtischen Bauhofbetrieb verständigt. Aber dieser ist nicht zuständig. "Das ist eindeutig Duisburger Gebiet", sagte gestern Enni-Pressesprecher Holger Kleinekort auf Anfrage. Mitarbeiter des Duisburger Ordnungsamts haben den Müll inzwischen inspiziert. Für die Entsorgung ist allerdings auch die Nachbarstadt nicht zuständig: Der Baerler Busch ist Eigentum des Regionalverbands Ruhrgebiet (RVR) und gilt somit als Privatbesitz.

Der zuständige RVR-Förster Christoph Beemelmans erfuhr gestern von der Bescherung in seinem Revier. Für ihn ist im Wald abgeladener Müll leider nichts Neues. "Das nimmt immer mehr zu. Für manche Leute ist das zu einem Sport geworden", sagte Beemelmans und versprach: "Der ganze Mist wird entsorgt. Die Kosten dafür trägt letztendlich die Allgemeinheit." Der Förster will Kontakt zum Duisburger Umweltamt aufnehmen, damit dieses Ermittlungen einleite.

Oben: Es sieht aus, als hätte jemand einen Container voll Unrat auf dem Waldweg geleert. Anwohner haben die Behörden verständigt. FOTO: pogo

Die Duisburger Polizei ist bereits tätig geworden. "Wir wurden von einem Zeugen verständigt und ermitteln wegen Verstoßes gegen das Abfallgesetz", sagte Pressesprecherin Stefanie Bersin. Der Müll enthält einige Hinweise auf seine Herkunft, darunter eine Ausgabe eines Gocher Anzeigenblatts sowie die Reste mehrerer DHL-Pakte mit der Anschrift eines Mannes aus Weeze. Auch eine alte Schallplatte liefert einen Anhaltspunkt: "Einladung zur Geburtstagsparty im Musikerheim Nattheim" hat jemand daraufgeschrieben, und auf der anderen Seite: "Für XXX" - der Vorname entspricht dem auf den DHL-Paketen. Nattheim liegt in Baden-Württemberg. In der Nähe wohnen Leute, die denselben, holländisch angehauchten Nachnamen tragen, der sonst selten in Süddeutschland ist.

Förster Beemelmans hofft, über die Weezer Adresse herauszufinden, wer für den Müll im Baerler Busch verantwortlich ist. In der Vergangenheit seien ähnliche Recherchen allerdings oft im Sande verlaufen. Selbst bei deutlichen Indizien sei es oft schwer, einem Verdächtigen den Vorwurf gerichtsfest zu beweisen. Beemelmans unterstrich ebenfalls, dass der Mann, dessen Name in dem Müll zu finden ist, nicht der Schuldige sein muss. "Er könnte zum Beispiel eine Firma mit der Entsorgung seiner Sachen beauftragt haben."

Unsere Redaktion hat versucht, zu dem Weezer Kontakt aufzunehmen. Er hat einen Online-Handel bei Ebay, die dort angegebene Telefonnummer scheint aber nicht mehr gültig zu sein. Im Internet schreibt der Mann, dass er gerade umziehe. Das passt wiederum zu dem Gerümpel im Baerler Busch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Müll im Wald: Die Spur führt nach Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.