| 00.00 Uhr

Weeze
Närrischer Spaß im Bürgerhaus

Weeze. Der Büttenabend des Karnevalsclub Ratsstube (KCR) war ein voller Erfolg.

Beim Büttenabend des Karnevalsclub Ratsstube (KCR) am Samstagabend wurden Orden verteilt, wurde gesungen, geschunkelt, gefeiert und gelacht. Und das alles bei freiem Eintritt.

"Der Büttenabend hat eine lange Tradition. Nächstes Jahr feiern wir das 33-jährige Bestehen", freute sich Helga Reisdorf. Der nächste Büttenabend wird jedoch nicht im Wember Bürgerhaus, sondern im neuen Weezer Bürgerhaus gefeiert. Durch das Programm führte der Vorsitzende und Sitzungspräsident des Karnevalsclubs, Uwe Magney. Nach dem Einzug der Mitglieder des KCR und des Musikvereins Weeze begrüßte der Moderator die Ehrengäste, bevor er den Einzug des Weezer Kinderprinzenpaars ankündigte. Prinz Joel I. und Prinzessin Luisa I. wurden neben der Fanfarenabteilung des Tambourcorps Weeze, von der Minitanzgarde und den Sunshine-Girls begleitet. Den ersten Redebeitrag steuerte die Weezer Marktfrau Helga Reisdorf bei. Bei ihrem Einmarsch begrüßte sie das Publikum mit Möhren, die sie statt Süßigkeiten warf.

Danach sorgte das Männerballett "Die glorreichen Zehn" für den wohl skurrilsten Auftritt des Abends. Die sechs Männer betraten das Gebäude mit schwarzen Roben. Als sie die Bühne betraten, legten sie die Mäntel ab und präsentierten sich dem Publikum mit rötlich geschminktem Gesicht und Hosen mit Leopardenmuster. Dem Männerballett gelang es, die Zuschauer durch ihren Tanz zu begeistern. Der Auftritt der "Paparazzis" Uwe Magney und Michale Peters entlockte den Zuschauern viele Lacher. Das Komiker-Duo trat nicht zum ersten Mal am Büttenabend auf und sorgte erneut für Heiterkeit, vor allem bei der Flachwitz-Challenge. Die Landfrauen Weeze-Wemb sangen Santiano, der Musikverein Goch hatte seinen ersten Auftritt. Der Höhepunkt des Programms war der Auftritt des Gocher Prinzenpaars Johannes III. und Yvonne II. samt Prinzengarde. Danach folgten der Büttenredner Ludger Opgenorth, erneut die Sunshine Girls, die Ordensverleihung, eine Beinpuppentanz-Minitanzgarde, das Kölner Dreigestirn und die Fanfarenabteilung des Tambourcorps Weeze.

"Jeder Akteur hier ist einzigartig. Dieses tolle Programm ist nur durch den Zusammenhalt der karnevalstreibenden Vereine möglich", fasste Helga Reisdorf zusammen.

(pf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Närrischer Spaß im Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.