| 00.00 Uhr

Kevelaer
Neue Hits und EM-Song von Willi Girmes

Kevelaer: Neue Hits und EM-Song von Willi Girmes
Dass die deutsche Nationalelf im Sommer erfolgreich sein wird, steht für den Gocher Willi Girmes fest. Darum lautet einer seiner neuen Titel: "Europameister werden wir". FOTO: GOTTFRIED EVERS
Kevelaer. Der Schlagersänger mit Kevelaerer Wurzeln sorgt mit neuen Liedern für Feierlaune. Neben einem Partyhit ist erstmals auch eine Fox-Nummer dabei. Am 23. April begrüßt er Mickie Krause in Goch. Von Saskia Nothofer

Tritt Willi Girmes auf die Bühne, kommt garantiert gute Stimmung auf. Mit Hits wie "Männer, aufwachen Party", "Komm mit ins Wunderland" oder "Ich will ein Kind von dir" hat der Ex-Kevelaerer während seiner 15-jährigen Karriere schon so manches Partyzelt unsicher gemacht - egal ob auf Mallorca oder in der Heimat am Niederrhein. "Ich freue mich, wenn die Leute bei meinen Liedern mitsingen und tanzen", sagt der Schlagerstar. "Ganz egal ob jung oder alt."

Sein bisher größter Erfolg ist der "Piratentanz", der mittlerweile schon fast eine Million Klicks auf Youtube erreicht hat.

Um an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuschließen, hat Girmes in diesem Jahr drei neue Lieder aufgenommen. Der Titel seines aktuellen Partyhits lautet "Das Leben ist überall, da wo wir sind". Ähnlich wie beim "Piratentanz" ist auch dieses Lied mit Animation versehen. ",Das Leben ist überall' hat einen internationalen Charakter, jeder kann mitsingen und -tanzen", sagt Girmes. Ab dem 15. April steht der Song zum Download bereit.

Das zweite neue Lied ist ungewöhnlich für den Gocher. Zum ersten Mal hat er sich nämlich an die Aufnahme eines Fox-Liedes gewagt. "Das geht auch auf meine Kappe", sagt Barbara Marx, Ehefrau und Managerin von Girmes. "Ich wollte mal etwas anderes als Partynummern hören." Das Lied, "Laura B.", soll die Menschen vor allem zum Tanzen bringen. Die Melodie könnte einigen Gochern bereits bekannt sein - sie ist dieselbe wie die des Songs, den Girmes für die "miteinander"-Initiative der Stadt Goch aufgenommen hat. Seit zwei Wochen steht "Laura B." jetzt auch offiziell zum Download bereit.

Auch eines der Großereignisse dieses Jahres lässt Girmes natürlich nicht aus: die Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli in Frankreich. "Europameister werden wir" heißt das Lied, mit dem der Schlagerstar der deutschen Fußballelf zum Titel verhelfen möchte. "Viele können bei der Nummer direkt mitsingen", sagt Girmes. Denn schon 2012 veröffentlichte er ein Lied zur EM. Das diesjährige ist ähnlich, lediglich der Text wurde auf das Gastland und das aktuelle Jahr abgestimmt. "Es ist eine echte Wohlfühlnummer, damit werden die Deutschen auf jeden Fall Europameister", ist sich der Sänger sicher. Ab Mitte April kann man das Lied herunterladen.

Um seine neuen Hits zu präsentieren, hat Girmes einige Auftritte geplant. So stand er am Samstag noch bei der Après-Ski-Party im Wunderland Kalkar auf der Bühne. Weiter geht es am Samstag, 23. April, bei der 9. Gocher Party- und Schlagernacht in der Flugzeughalle Asperden. Neben Girmes treten dort auch Mickie Krause und Anna Maria Zimmermann, bekannt aus der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", auf. Und am Vatertag, 5. Mai, sorgt der Schlagersänger bei ter Kelling in Kessel für Stimmung.

Im Herbst verschlägt es Girmes wie jedes Jahr dann wieder nach Mallorca. In der Freiluft-Großraum-Disko "Megapark" moderiert er dort in Lederhosen sechs Wochen lang das Oktoberfest - und singen wird er selbstverständlich auch.

Am liebsten steht der Gocher allerdings immer noch in der Heimat auf der Bühne. "Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich in einem Festzelt in Kleve oder Goch vor etwa 4000 Menschen stehe und alle beim Piratentanz mitmachen", sagt Girmes. Gerade zu Hause sei er auch nervös vor Auftritten. Man wolle in der Heimat ja zeigen, was man kann.

Unterstützung dabei bekommt er immer wieder von seiner Frau. "Barbara gibt mir die Power, die ich brauche", so Girmes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Neue Hits und EM-Song von Willi Girmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.